Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Altenmarkt muss in die Relegation

Der TSV Altenmarkt hat es verpasst den Klassenerhalt in der Kreisliga 2 doch noch vorzeitig perfekt zu machen. Durch die Relegation hat man jedoch weiterhin noch die Chance in der Kreisliga zu verbleiben. Gegen den TSV Peterskirchen, der bereits im Vorhinein nicht mehr aufsteigen konnte, fanden die Gäste jedoch gut in die Partie und konnten schon nach zwölf Minuten durch Tobias Daxenberger in Führung gehen. Auch in der Folgephase war Altenmarkt die bessere Mannschaft und erspielte sich einige Chancen. Verdienter Lohn war das 2:0 durch Martin Volzwinkler, der eine starke Einzelleistung gekonnt abschloss. Dies schien nun jedoch der Weckruf für die Heimelf gewesen zu sein, die in der Folge deutlich Aufwind bekam. Logische Konsequenz war der Anschlusstreffer von Dominik Schlögl kurz vor dem Pausenpfiff. Nach dem Seitenwechsel ging es Schlag auf Schlag. Peterskirchen gelangen innerhalb von nur zehn Minuten zwei Treffer. Grafetstetter per Eigentor und erneut Schlögl drehten die Partie zu Gunsten der Peterskirchener. Altenmarkt gab sich aber noch nicht geschlagen und kämpfte verbissen um den Klassenerhalt. So konnte Volzwinkler ausgleichen, hatte dabei aber Glück, dass ihn Laxanger unglücklich anschoss und der Ball so ins Tor trudelte. Für den Enstand sorgte Johannes Penkner, der einen berechtigten Handelfmeter souverän verwandelte. Altenmarkt verspielte so die letzte Chance auf den direkten Klassenerhalt, hätte durch die Siege der Konkurrenz aus Teisendorf und Oberteisendorf jedoch sowieso keine Chance mehr gehabt. (bre/ott)

Kommentare