Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TuS Traunreut - TSV Teisendorf 3:1

Traunreut ringt Tabellenführer Teisendorf nieder!

Riesen-Jubel bei den TuS-Kickern nach dem Sieg gegen Spitzenreiter TSV Teisendorf!
+
Riesen-Jubel bei den TuS-Kickern nach dem Sieg gegen Spitzenreiter TSV Teisendorf!

Traunreut - Vor knapp 100 Zuschauern bezwingt der TuS Traunreut den aktuellen Tabellenführer aus Teisendorf. Dabei erwischt zunächst der Spitzenreiter das größere Spielglück. Zur Halbzeit sieht es danach aus, als könnte den Teisendorfern dies zum Auswärtserfolg reichen. Doch im zweiten Durchgang kommt es anders!

Nach einer Viertelstunde kam das Spiel so richtig in Fahrt, davor waren auf beiden Seiten keine zwingenden Chancen zu verbuchen. In der dreizehnten Minute kommt TuS-Mittelfeldmotor Dominik Schneider im Teisendorfer Strafraum an den Ball und wird gefällt – doch Schiri Fatih Karaca pfeift nicht - ein erstes Mal Glück für die Gäste.

Ein paar Minuten später der nächste Glücksmoment für Teisendorf: Nach einem Freistoß von Stefan Pitzka ist es wieder Schneider, der an den Ball kommt, sein Kopfball geht aber knapp am Pfosten vorbei. Gleich im nächsten Moment wieder Alarm im Teisendorfer Strafraum. Nach einer tollen Einzelaktion von Ersel Aydinalp zieht der ab, aber TSV-Torwart Franz Schwangler bekommt gerade noch die Finger dran.

Traunreut hat die Chancen - Teisendorf ist abgezockter

In der 41. Minute setzen die Gäste vom TSV Teisendorf diesem Spielverlauf dann die Krone auf: ihre erste und einzige Torchance verwandelt Michael Lindner zum 0:1.

Service:

die Spielstatistik

zur Tabelle

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit belohnte sich der TuS jedoch für seine Überlegenheit: Ein Schuss von Dominik Schneider kann erst noch abgewehrt werden - Ersel Aydinalp ist aber zur Stelle und schiebt aus zehn Metern zum 1:1 Ausgleich ein.

Aydinalp Matchwinner auf Seiten der Grün-Weißen

Eine Viertelstunde später dann fast die Führung: Traunreuts Stefan Pitzka zieht ab, Teisendorfs Keeper Schwangler rutscht der Ball durch die Hände - aber er kann den Ball noch vor der Linie retten.

Doch zehn Minuten vor Spielende entscheidet der TuS Traunreut das Spiel endgültig zu seinen Gunsten: Aydinalp lupft aus 25 Metern den Ball direkt über Schwangler und netzt sehenswert ein – 2:1! Schiri Karaca lässt zwar - für die Gastgeber quälend lange - fünf Minuten nachspielen, aber schließlich ist Traunreuts Dominik Schneider zur Stelle schießt für seine Grün-Weißen das erlösende 3:1.

_

Pressemitteilung TuS Traunreut / cm

Kommentare