Kreisliga-Rückkehrer verliert

Das erste Spiel in der Kreisliga nach 28 Jahren verlor der SV Oberteisendorf zu Hause gegen das Team von Ex-Trainer Tom Stutz, den TuS Traunreut. Mit einem 1:2 mussten sich die Oberteisendorfer geschlagen geben. Dabei waren sie der Mannschaft aus Traunreut größtenteils überlegen und bestimmten das Spiel. Nach einigen Minuten bot sich dem SV die erste Chance. Johannes Bachmaier scheiterte jedoch an Traunreuts Keeper. Auch Traunreut hatte die Möglichkeit früh in Führung zu gehen. Bernd Schweidler lief alleine auf Torwart Martin Haupt zu und scheiterte. Kurz vor der Pause wurde es hektisch. Nach einem Foul an Alex Hofmann zeigte Michael Alt auf den Punkt. Omelanowsky trat zum Strafstoß an, schoss den Ball aber am linken Pfosten vorbei. In den zweiten 45. Minuten startete der SVO jedoch nach Maß. In der 48. Minute war es Alex Hofmann, der den SV Oberteisendorf in Führung brachte. Gleich drei Gegenspieler spielte er im gegnerischen Strafraum schwindlig und schob souverän ins lange Eck ein. Kaum schockiert von dem Rückstand war nun Traunreut an der Reihe. Nennenswerte Chancen erspielten sie sich dabei aber nicht. Deshalb war es auch ein Fehler von Hubert Münzel, der im eigenen Strafraum zu lange brauchte, um den Ball zu klären. Der erst eingewechselte Jungspund Sergej Neumüller eroberte sich den Ball und schob in der 60. Minute zum 1:1 ein. Nach dem Ausgleich hatte der SVO das Spiel wieder im Griff, belohnte sich aber nicht dafür. Bitter wurde es dann in der 90. Minute als Traunreut durch Gromotka das 1:2 erzielte. (tas)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare