Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Der Kontakt ist nie ganz abgerissen“

Erfolgstrainer kehrt zurück: Thomas Stutz übernimmt beim Tus Traunreut

Thomas Stutz (r.) kehrt nach viereinhalb Jahren zum TuS Traunreut zurück.
+
Thomas Stutz (r.) kehrt nach viereinhalb Jahren zum TuS Traunreut zurück.

Trainerwechsel beim TuS Traunreut. Ab sofort wird Thomas Stutz, der bereits von 2013 bis 2016 beim TuS das Kommando hatte und den Verein in die Bezirksliga führte, an der Seitenlinie stehen. Er soll mit dem Kreisligisten den Klassenerhalt schaffen.

Traunreut - Beim TuS Traunreut gibt es einen Wechsel auf der Trainerbank und ein bereits bekanntes Gesicht wird ab sofort an der Seitenlinie stehen. Thomas Stutz übernimmt die Geschicke beim Kreisligisten und soll mit dem TuS den Klassenerhalt schaffen. „Der Kontakt ist nie ganz abgerissen“, sagt TuS-Abteilungsleiter Christoph Raue gegenüber beinschuss.de. „Als wir über ein Engagement gesprochen haben, haben wir uns schnell geeinigt.“

TuS Abteilungsleiter Raue: „Er kennt noch viele Spieler“

Bereits von 2013 bis 2016 war Stutz Trainer bei den Traunreuter. Ihm gelang 2015 der Aufstieg in die Bezirksliga Ost, wo man aber im ersten Jahr die Klasse nicht halten konnte. Danach ging auch Stutz als Coach und übernahm den TSV Teisendorf „Thomas war auch nach seinem Abgang stark verwurzelt beim TuS und hat zu einigen Spielern und Verantwortlichen ein freundschaftliches Verhältnis“, so Raue weiter.

Nachdem Cheftrainer Harry Mayer im August den Kreisligisten verließ und Co-Trainer beim SV Wacker Burghausen wurde, übernahm Sebastian Koschwan interimsweise die 1. Mannschaft. Nun hat also Stutz wieder das Kommando. „Er war und ist unser Wunschtrainer“, betont der TuS Abteilungsleiter. „Er kennt noch viele Spieler aus dem Team und kennt auch das Umfeld.“

Der TuS Traunreut kämpft in der Kreisliga 2 gegen den Abstieg

Zuletzt war Stutz bis September des vergangenen Jahres beim SV Ruhpolding tätig, wo ihm der Aufstieg von der A-Klasse in die Kreisklasse gelang. Nun kehrt der Erfolgstrainer an seine alte Wirkungsstätte zurück und soll den Klassenerhalt schaffen. Aktuell belegen die Traunreuter den 13. Platz in der Kreisliga 2 und befinden sich somit auf einem Abstiegs-Relegationsplatz. Der Abstand auf einen direkten Abstiegsplatz beträgt fünf, auf das rettende Ufer nur einen Zähler.

ma

Kommentare