Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Reischach - FC Hammerau (2:4)

Reischach kommt nicht aus dem Keller

Kreisliga 2
+
TSV Reischach - FC Hammerau (2:4)

Der FC Hammerau kam am Freitag zu einem 4:2-Erfolg gegen den TSV Reischach. Der Club erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Christoph Vilsmaier sein Team in der 32. Minute. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Daniel Goetzinger den Ausgleich (35.). Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Referee die Akteure in die Pause. In Durchgang zwei lief Bastian Berger anstelle von Julian Kneißl für Reischach auf. Bruno Kovac war zur Stelle und markierte das 2:1 des FC (64.). In der 77. Minute erhöhte Viktor Vasas auf 3:1 für Hammerau. Daniel Adam verkürzte für den TSV Reischach später in der 87. Minute auf 2:3. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Ioan Maris, der das 4:2 aus Sicht des FC Hammerau perfekt machte (89.). Am Ende nahm der Club bei Reischach einen Auswärtssieg mit.

Der TSV Reischach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Holzland-Elf hat bisher alle drei Punkte zuhause geholt. Momentan besetzt die Mannschaft aus dem Holzland den ersten Abstiegsplatz. Die Defensive des Team in Blau muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 21-mal war dies der Fall. In dieser Saison sammelte die Heimmannschaft bisher einen Sieg und kassierte acht Niederlagen. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte Reischach die fünfte Pleite am Stück.

Der FC findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Zwei Siege, vier Remis und vier Niederlagen hat das Team in Weiß-Schwarz derzeit auf dem Konto. Nach neun Spielen ohne Sieg bejubelte die Mannschaft in Weiß und Schwarz endlich wieder einmal drei Punkte.

Für den TSV Reischach geht es am kommenden Mittwoch beim SV Tüßling weiter. Der FC Hammerau hat am Sonntag Heimrecht und begrüßt den TSV 1895 Teisendorf.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare