Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Oberteisendorf jubelt im Abstiegskrimi

Die Ausgangslage vor dem Spiel zwischen dem FC Perach und dem SV Oberteisendorf war eindeutig. Beide Teams standen mit je 14 Punkten im Tabellenkeller der Kreisliga 2, nur der Sieger konnte einen echten Befreiungsschlag setzen.

Im Nachholspiel, und damit dem ersten K2-Spiel des Jahres, triumphierten letztlich die Gäste, die sich mit diesem Erfolg auf den zehnten Tabellenplatz nach vorne arbeiten und inzwischen zwei Punkte Luft auf den ersten Relegationsplatz haben.

Perach hingen bleibt auf dem vorletzten Platz und hat zwei Punkte Rückstand auf den TSV Buchbach II, der den ersten Nichtabstiegsplatz einnimmt.

Sebastian Schallinger avancierte mit seinem Tor in der 29. Minute zum Matchwinner. Zu allem Überfluss aus Sicht der Hausherren wurde Florian Sperber in der Nachspielzeit mit einer direkten Roten Karte des Feldes verwiesen.

Kommentare