Oberteisendorf siegt verdient

Beim Derby zwischen dem SV Oberteisendorf und dem TSV 1895 Teisendorf geht der SV als verdienter Sieger vom Platz. Die Grundlage für diesen Heimsieg wurde bereits in der Anfangsviertelstunde gelegt. Maxi Oeggl holte einen Freistoß ca. 23 Meter vorm Tor heraus und ließ es sich nicht nehmen diesen auch selbst auszuführen. Er schoss den Ball flach an der sehr ungenau positionierten Mauer vorbei ins Tor der Gäste - 1:0 (10. Minute). In der 14. Spielminute legte sich Kapitän Hannes Bachmaier die Kugel zurecht, scheiterte jedoch am Schlussmann Franz Schwangler. Der Abpraller landete bei Mittelstürmer Alex Hofmann und dieser verwandelte aus sechs Metern eiskalt zum 2:0. Der TSV sammelte sich wieder und war zum Schluss der ersten Halbzeit sogar überlegen. Eine Torchance sprang, bei der guten Abwehrarbeit der Gastgeber jedoch nicht heraus. Nach dem Seitenwechsel drehten beide Teams richtig auf und es ergaben sich einige gute Möglichkeiten. Für die Hausherren hätte Bachmaier mit einem Scherenschlag einnetzen können und auch Hofmann hatte allein vorm Torwart die Chance zum dritten Tor. Auf der anderen Seite vergaben Markus Aicher und Mani Reiter per Kopf. All diese Bemühungen halfen nichts, im Gegenteil, man kassierte in der 76. Spielminute das 3:0. Erzielt von dem eingewechselten Andreas Hohenwarter nach feiner Vorarbeit von Michi Hiebl. Der verwandelte Strafstoß zum 3:1 nach Foul an Gasser war lediglich Ergebniskosmetik (81. Minute).

(sre/obe)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare