Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Peterskirchen entscheidet das Derby für sich

Ein friedliches aber durchaus unterhaltsames Derby sahen die zahlreichen Zuschauer zwischen dem TSV Peterskirchen den Gästen vom SV Seeon/Seebruck. Nach einer knappen Viertelstunde gingen die Gäste durch Daniel Axthammer in Führung, als er in die Tiefe geschickt wurde und alleine vor TSV-Keeper Axthammer mit Hilfe von beidne Innenpfosten verwandelte (12.).

Den Ausgleich erzielte Schlögl in der 29. Minute. Dabei setzte sich Anton Urbauer im Strafraum gleich gegen vier Seeon-Spieler durch, hat bei seinem Pass das Auge vor Schlögl, der aus sieben Metern ins lange Eck traf. Den Siegtreffer markierte Wessely in der 77. Minute, als er einen Eckball von Schlögl mit dem Kopf ins kurze Eck beförderte.

Laxganger hält Hausherren im Spiel

Unterm Strich war es kein unverdienter Sieg der Hausherren, die sich aber bei Keeper Laxganger bedanken musste, der seine Mannschaft mit mehreren starken Paraden im Spiel hielt. Trotz aller Rivalität feierten beide Mannschaft nach dem Spiel noch im Peterskirchener Sportheim. (ott)

Kommentare