Peterskirchen nimmt Töging auseinander!

Klare Sache für den TSV Peterskirchen im Spiel gegen den FC Töging. Mit fünf Toren im Gepäck wurden die Gäste auf die Heimreise geschickt. Den Anfang machte Dominik Schlögl in der 22. Minute als er einen Ball von Gegenspieler Hofer erobrerte und im Gehäuse unterbrachte.   Das 2:0 folgte fünf Minuten vor der Halbzeit: Nach Ballverlust der Töginger im Mittelfeld, kann der eingewechselte Mayer in Richtung Töginger Tor starten. Er verlädt auf der rechten Abwehrseite noch einen Töginger Verteidiger und schließt trocken aus 16 Meter ins kurze Eck.   Eklatante Abwehrschwächen beim FC Töging   Nach dem Seitenwechsel dauerte es gerade einmal acht Minuten, ehe Peterskrichen auf 3:0 erhöhte. Wieder konnte die Töginger Defensive den Ball nicht energisch klären - diesmal nach einem Freistoß aus dem Halbfeld. Benedikt Radlinger versenkte den zu kurz geklärte Ball mit einem tollen Schuss im netz.   Anton Urbauer dribbelte in der 75. Minute ungehindert durchs Töginger Mittelfeld und steckte auf Mathias Wessely, der sich nur nach an der Strafraumlinie drehen musste und den Ball zum 4:0 einschoss. Den 5:0-Endstand besorgte Dominik Schlögl. (sig)

 

 

 

 

 

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare