Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schönau feiert Auftaktsieg

Die Gastgeber vom Königsee kamen besser in die Partie. Bereits in der dritten Minute zappelte das Leder zum ersten Mal im Netz. Nach schöner Vorarbeit von Daniel Maier traf Bastian Zange zum frühen 1:0. Die Gäste aus Perach verarbeiteten wohl noch den frühen Rückstand, da musste der FCP-Keeper Andreas Kirschner erneut den Ball aus dem Tor holen. Einen langen Pass von Stefan Weinbruch veredelte Daniel Maier zum 2:0 (10.). Die Hausherren schalteten im Anschluss einen Gang zurück. Perach war nun besser im Spiel, Torchancen konnten sie sich bis zur Halbzeit allerdings nicht erarbeiten.

Joker Lochner sticht

Nach Wiederanpfiff hatte die Fenk-Truppe deutlich mehr Ballbesitz und erspielten sich ein optisches Übergewicht. Die Schützlinge von Coach Alfons Aschauer verwalteten ihr 2-Tore-Polster und blieben durch Konter gefährlich. In der 65. Minute tauchte Michael Sterr alleine vor SGS Schlussmann Christian Thurner auf – vergab aber kläglich. Nur wenige Minute später machte es Waldemar Beitow besser. Attila Nagy flankte von der rechten Seite auf seinen Kapitän und Beitow markierte den Anschlusstreffer zum 2:1 (75.). In einer hektischen Schlussphase sahen Florian Sperber (86.) und Antun Putak (93.) die Ampelkarte. Der eingewechselte Markus Lochner erzielte in der Nachspielzeit nach Zuspiel von Bastian Zange das vielumjubelten 3:1 (92.). (stö/hub)

Kommentare