Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Töging dreht 0:2 Rückstand

Die Gäste aus Hammerau erwischten in der Freitagabenpartie den besseren Start. Bereits nach zehn Minute klatschte ein Freistoß an den Querbalken des Töginger Gehäuses. Nur kurze Zeit später die verdiente Führung. Nach einem Angriff über die linke Seite kam Haris Solakovic an das Leder, ließ seinen Gegenspieler aussteigen und traf mit einem platzieren Schuss ins lange Eck zum 0:1 (12.). Die knappe Führung hielt bis zum Pausenpfiff bestand und ging in Ordnung.

Einwechslung von Bley bringt die Wende

Der FC Hammerau wollte unbedingt die 0:4 Auftaktniederlage gegen den FC Hammerau wettmachen. Dies war auch nach dem Seitenwechsel deutlich zu spüren. Die Töginger Hintermannschaft bekam den Ball nicht aus der Gefahrenzone. Franceso Parillo sprang die Kugel vor die Füße und sein Gewaltschuss landete unhaltbar für Tögings Schlussmann Anton Schreiner im Kreuzeck (47.). Die Hausherren hatten bis dahin keinen nennenswerte Torchance. Nach gut einer Stunde ging es Schlag auf Schlag. Der eingewechselte Markus Bley setzte sich über linke Außenbahn durch und seine maßgenaue Flanke verwertete Alexander Fuchshuber per Kopf zum 1:2 Anschlusstreffer (65.). Nur zwei Zeigerumdrehungen später behauptete sich Oliver Sigl im gegnerischen Strafraum und sein abgefälschter Schuss landete zum 2:2 im Kasten (68.). Es ging ein regelrechter Ruck durch die Töginger Mannschaft. Mit viel Kampf und Laufbereitschaft wurde die Partie gedreht. Es kam sogar noch besser. Nach einem Konter legte der agile Markus Bley quer auf den mitgelaufenen Markus Leipholz der aus zehn Metern nur noch einschieben musste (77.). Letztlich ein etwas glücklicher 3:2 Heimsieg der aber auf Grund der kämpferischen Leistung in der Schlussphase in Ordnung ging. (wei/hub)

Kommentare