Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Töging kämpft Bischofswiesen nieder

In der ersten Halbzeit hatte Töging das Geschehen klar im Griff und kam auch verdient zur 2:0-Halbzeitführung. Nach der Pause ging Bischofswiesen engagierter in die Zweikämpfe und erkämpfte sich immer mehr Spielanteile. In einigen Szenen konnten sich die Gäste im Abschluss jedoch nicht entscheidend durchsetzen, um den Ausgleich zu erzielen oder scheiterten an der vielbeinigen Töginger Abwehr. Alles in allem ein letztlich glücklicher, wenn auch nicht ganz unverdienter Töginger Heimerfolg.

Tore:

1:0 (41.)

Nach langem Einwurf von Dominik Gieseke auf der rechten Töginger Außenbahn konnte Andreas Hager von der Torauslinie den Ball quer passen und Oliver Sigl hatte aus 5 m keine Mühe, den Ball ins Tor zu schieben.

2:0 (44.)

Wiederum nach einem langen Einwurf auf der rechten Töginger Außenbahn durch Dominik Gieseke fiel der Ball durch Freund und Feind hindurch in den Laufweg von Andreas Hager, der aus 10 m alleinstehend vor Torhüter Stefan Schnitzlbaumer sicher flach ins lange Eck einschob.

2:1 (58.)

Nach einem Zweikampf von Dominik Giesecke an Dominik Juestel pfiff Schiedsrichter Philip Mix zur Überraschung der Töginger Elfmeter. Michael Geisler lies sich die Chance nicht entgehen und verwertete den Strafstoß zum Anschlusstreffer.

3:1 (89.)

Bei einem Bischofswiesener Eckball war die gesamte Abwehr inclusive Torhüter Schnitzlbaumer aufgerückt. Töging konnte den Ball klären und nach einem Konter über Andreas Hager, der den Ball in den Lauf von Alexander Fuchshuber spielte, lief der auf das leere Bischofswiesener Tor zu und schob zur vermeintlichen Vorentscheidung zum 3:1 ein.

3:2 (90.)

Direkt vom Anstoßpunkt wurde der Ball weit in den Töginger Strafraum geschlagen, Markus Huthoefer verlängerte den Ball mit dem Kopf und die Bogenlampe senkte sich über Torhüter Anton Schreiner zum 3:2 ins Töginger Tor.

Pressemitteilung FC Töging

Kommentare