Töging II zu stark

Verdient setzt sich der FC Töging im Duell zweier Bezirksliga-Reserven gegen den SB Chiemgau Traunstein durch. Die Mannschaft von Trainer Udi Sigrüner gewann auf heimischem Rasen an der Wöhlerstraße mit 4:1. Nach nur 180 Sekunden musste Schiedsrichter Mangstl bereits ein Tor notieren: Thomas Fernandez zirkelte einen Freistoß über die Mauer in den Winkel des Tores - 1:0. Töging II nahm das Heft früh in die Hand, etwas Zählbares kam aber erst in der 39. Minute heraus: Nach Ballgewinn in der Hälfte der Traunsteiner schoss Bernd Brindl, sein Schuss aus 18 Metern wurde leicht abgefälscht und landete, unhaltbar für Torwart Schreiber, in den Maschen des SB-Kastens. Kurz nach dem Seitenwechsel machten die Hausherren alles klar: Andreas Hager verwandelte einen Nachschuss, nachdem Schreiber den Versuch von Brindl noch entschärfen hatte können. In der Schlussphase entschied der Unparteiische noch zweimal auf Elfmeter: Nach Foul an Leipholz verwandelte Fuchshuber für seine Töginger, Christian Strohmayer sorgte mit seinem Strafstoß-Tor lediglich für einen Ehrentreffer (Tony Schneider war zuvor im FC-Sechzehnmeterraum gefoult worden). Wie auch in den letzten Spielen überzeugte auf Seiten der Hausherren erneut die starke Abwehrreihe. Auch an diesem Nachmittag ließen die Töginger Verteidiger kaum echte Chancen zu. (mbö/fct)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare