Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Traunstein springt auf den Relegationsplatz

Mit einem knappen 2:1-Sieg beim FC Töging II klettert die Reserve des Sportbund Chiemgau-Traunstein vom Abstiegs- auf den Relegationsplatz. Die Traunsteiner profitierten dabei auch von der Pleite des SC Anger beim neuen Meister aus Traunreut.

Den Anfang machte Markus Mittermaier in der 29. Minute, als er aus kurzer Distanz ins lange Eck traf. Nach einer Stunde Spielzeit erhöhte dann Georg Dengl, der einen Freistoß aus dem Halbfeld aus kurzer Distanz verwandelte. Für den Anschlusstreffer besorgte Markus Leipholz per Elfmeter (68.)

Recht turbulent ging es anschließend in der Schlussphase zu: Erst sah Traunsteins Georg Dengel die Ampelkarte, in der Nachspielzeit musste Tögings Julian Preis sogar mit Glattrot vom Feld.

Kommentare