Erlbach zeigt im Aufstiegskampf Nerven

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mit dem 1:1 Unentschieden beim Heimspiel gegen den FC Ergolding verschenkte der SV Erlbach wohl seine letzte Chance um den Aufstiegsrelegationsplatz. Dabei sah vor acht Tagen alles noch so gut aus und alle glaubten fest an den Durchmarsch in die Bayernliga.

Aber Verletzungspech, einige gravierende Eigenfehler und zahlreiche vergebene Tormöglichkeiten führten zu diesem Rückschlag. Man darf aber dem Aufsteigerteam trotzdem gratulieren, denn Sie sind eine Bereicherung für die Landesliga und zählen zu den spielstärksten Mannschaften.

Bei diesem so wichtigen Heimspiel sah man, dass die Hausherren unbedingt wollten, aber in der Anfangsphase ihr Spiel einfach nicht richtig durchsetzen konnten. Der Gegner war an diesem Tag auch bestens motiviert und kämpfte über 90 Minuten mit allem, was legal war und konnte einige gefährliche Konter fahren. Die erste Chance für Erlbach bot sich nach einem Eckstoß getreten von Riedl, den Maier mit dem Kopf knapp über die Torlatte setzte (14.).

Hausherren drücken, Gäste treffen

Eine feine Kombination von Schmidt über Waldher landete zu ungenau bei Popp, der das Leder nicht mehr richtig kontrollieren konnte (16.). Nur eine Minute später setzte Michael Schreiner einen Kopfball aus zehn Metern völlig frei neben den Kasten. Erneut leiteten die Hausherren eine feine Aktion ein: Riedl spielte auf Maier, der seinen Partner Waldher toll in Szene setzte, dieser den Ball am herauseilenden Tormann vorbei schob aber ein Abwehrspieler kurz vor der Torlinie noch klärte (23.).

Besser machten es die Gäste, als Matthias Seidel einen weit geschlagenen Ball an der Torauslinie aufnahm, diesen sofort in den Strafraum legte, wo Christoph Konietzny zur Stelle war und zum 0:1 einnetzte (39.). Nach einem Eckball legte Michael Schreiner mit dem Kopf auf Waldher, der wiederum für Maier auflegte der aus kurzer Distanz zum 1:1 Einschoß (41.).

Fast wären die Hausherren mit dem Halbzeitpfiff noch bestraft worden als sie auf Abseits reklamierten, aber der allein auf TM Malec zulaufende Ali Attieh den Ball am Tor vorbeischob. Gleich nach Wiederbeginn war es der gleiche Spieler der Erlbach verschonte als er einen Kopfball neben das Tor setzte (46.). Ab jetzt drängten die Hausherren vehement auf den Führungstreffer. Eine Kopfballvorlage von Peter Schreiner setzte Maier aus kurzer Distanz knapp neben den Pfosten (55.). Einen Freistoß von Schmidt lenkte Tormann Tobias Haupt über die Latte (57.).

Kuriositäten in der Schlussphase

Ein Freistoß, getreten von Riedl, prallte vom Innenpfosten wieder ins Spielfeld zurück (64.). Ein Schuss von Salzinger strich knapp am Pfosten vorbei (68.). Eine Freistoßvorlage von Schmidt beförderten die Gäste mit vereinten Kräften aus der Gefahrenzone (75.). Kurios war die Szene, als Maier im Strafraum vor den herauseilenden Keeper für den besser postierten Kuhn auflegte, der den Ball aber nicht sofort über die Torlinie beförderte sondern sich ihn noch einmal zu recht legen wollte und dabei unglücklich auf die Kugel trat, ins stolpern kam und diese Großchance vergab (81.).

Kurios war auch eine Freistoßsituation für den SV Erlbach. Der Freistoß getreten von Ronald Schmidt in den Strafraum wurde zweimal in Folge ins Tor befördert aber jedes Mal zurückgepfiffen und wiederholt. Beim dritten Versuch rettet dann der Tormann und lenkte den Ball über die Latte. (85.). So blieb es bis zum Schluss gegen die mit Mann und Maus verteidigenden Gäste bei dem Unentschieden.

 

SV Erlbach: Malec - Baumann, Schreiner Peter, Schreiner Michael, Blüml – Schmidt, Maier, Salzinger, Popp (64. Min. Kuhn). Riedl (75. Min. Jäger) – Waldher

 

FC Ergolding: Haupt – Heckner (46. Min. Scheibenzuber), Antony, Radius, Schnur – Seidel, Schöttl, Konietzny (82. Min. Süß), Treimer, Attieh (92. Miethaner) – Ganser

 

Tore: 0:1 (39.) Konietzny – 1:1 (41.) Maier

 

Schiedsrichter: Fabian Härle (Germaringen)

 

Zuschauer: 250

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare