Holzkirchen viel zu harmlos

Die Holzkirchener Mannen trafen in der Landesliga-Südost auf den FC Gerolfing, der momentan sehr gut in Form ist. Nur eine Niederlage mussten die Gerolfinger in den letzten 7 Spielen hinnehmen. Mit einem Sieg hätte der TUS Holkirchen auf Tabellenplatz 2 springen und damit die Erlbacher hinter sich lassen können. Die Gäste begannen sehr offensiv und spielfreudig. Dem konnte der TUS erst einmal nichts entgegensetzen. Bereits in den ersten 15 Minuten scheiterte Stefan Horky bei einem Nachschuss, der nur Millimeter am Pfosten vorbeirollte. Dann war es Steffen Schneider, der nach einer schönen Flanke seinen Kopf hinhielt, jedoch knapp verzog. Nach einer knappen Viertelstunde gelang den Gerolfingern aber der verdiente Führungstreffer. Nach einem Freistoß kam Torsten Holm nach einer Verlängerung an den Ball und schob ihn lässig zum 0:1 in die Maschen. Geweckt wurde die Heimelf von dem frühen Treffer nicht. Weiterhin ereigneten sich auf Seiten der Holzkirchener viele Fehlpässe, Unsicherheiten und Ballverluste. Der Dauersturm auf das Tor des Gastgebers ging also weiter. Erst scheiterte der Torschütze in der 28. Minute am Keeper, dann kamen die Gerolfinger nach einer Unkonzentriertheit in der Abwehr an den Ball und beförderten das Leder an die Latte. In der zweiten Hälfte neutralisierten sich die beiden Mannschaften größtenteils, weil der Gast das Tempo rausnahm und die Heimelf wieder nichts versuchte und weiterhin sehr viele Fehler produzierte. Gerolfing setzte in der Folge noch einige dicke Chancen am Tor vorbei. Wenn Holzkirchen druckvoller gespielt hätte, wäre das Spiel wohl in eine andere Richtung verlaufen. So gewann Gerolfing knapp mit 0:1 und bestätigte somit die gute Form, in der sich die Mannschaft momentan befindet. (tas/tus)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare