Sportbund holt ersten Heimpunkt

Im fünften Versuch hat es endlich den ersten Heimpunkt für die Landesliga-Fußballer des SB/DJK Rosenheim gegeben. Mit dem 2:2 gegen den TSV Eching musste man letztlich zufrieden sein, weil man einen Zwei-Tore-Rückstand egalisieren konnte. „Für die Moral war das zumindest sehr wichtig“, meinte Trainer Matthias Pongratz.

Die Moral war in der Anfangsphase gewaltig auf die Probe gestellt worden. Zweimal musste der SBR in der Anfangsviertelstunde verletzt wechseln, dazu kassierte man zwei Gegentreffer. Ein weiteres Mal musste man eine brenzlige Situation klären, auf der anderen Seite gab es aber auch die ersten Gelegenheiten für die Gastgeber. Und es gab den Anschlusstreffer durch einen Kopfball von Florian Hofmann.

Nach dem Wechsel wurden die Sportbündler immer stärker, die ersten Chancen ließen aber auf sich warten. Dann aber kam der SBR auf und durch einen Elfmetertreffer von Maximilian Höhensteiger zum Ausgleich. Danach war noch mehr drin, einen Schuss von Fatih Eminoglu meisterte aber Echings Torhüter, so dass es beim 2:2 blieb.

Pressemitteilung SB-DJK Rosenheim

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare