Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV 1860 Rosenheim holt Oberbayerische Meisterschaft!

+

Überragender Erfolg der U11 aus Rosenheim: Mit einem beeindruckenden Finalsieg gegen den SV Schloßberg-Stephanskirchen holten sich die kleinen Kicker die Meisterschaft!

Am Sonntag, den 14. Februar holte sich die U11 des TSV 1860 Rosenheim den Titel der oberbayrischen Hallenmeisterschaft. In einer bis auf den letzten Platz gefüllten Halle in Ottobrunn spielten die 60ger einen sehr attraktiven Fußball, kamen allerdings im ersten Spiel nicht über ein 0:0 gegen den TSV Ottobrunn hinaus.Das zweite Spiel gegen FT Starnberg konnten sie ziemlich deutlich mit 4:0 für sich entscheiden. Gegen den FC Forstern im dritten Gruppenspiel taten sich die Jungs schwer und konnten erst 14 Sekunden vor Schluss den 2:1 Siegtreffer erzielen. Das vierte Spiel endete 0:0 gegen Dachau.

Sensationelle Vorlage öffnet Tor fürs Finale!Somit zog Rosenheim als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Gegner im Halbfinale war der SV Planegg - Krailing. Das Spiel war sehr ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die 60ger. Durch eine sensationelle Vorlage von Keeper Manuel Ertl legte Max Jägerbauer den Ball am Torwart vorbei ins Netz zum 1:0 und somit verdienten Einzug ins Finale!Im Finale wartete auf die Jungs vom TSV ein harter Brocken mit dem SV Schlossberg-Stephanskirchen. Ein sehr ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Am Ende war es dann Mark Gevorgyan der den Ball nach Vorlage von seinem Bruder Mike Gevorgyan über die Linie brachte. Als die Sirene ertönte kannte der Jubel keine Grenzen mehr und die Jungs nahmen voller stolz ihre Medaille entgegen! Zum Team gehörten: Manuel Ertl, David Schneider, Elias Aßböck, Marlon Rother, Mike Gevorgyan, Mark Gevorgyan, Florian Robanske, Max Jägerbauer, Noah Markulin mit ihrem Trainer Basti Melchin und Co Trainer Mathias Schneider.

Pressemeldung: TSV 1860 Rosenheim

Kommentare