Aussprache mit BFV - ILIRIA verspricht positive Zukunft

von links sitzend: Gzim Shala, Michael Baumann, Johann Rappolder, Reinhold Baier, Stephan Bierschneider, Josef Kurzmeier, Bernd Schulz, Arben Avdiu. Im Hintergrund stehen Mitglieder vom FC Iliria.
+
von links sitzend: Gzim Shala, Michael Baumann, Johann Rappolder, Reinhold Baier, Stephan Bierschneider, Josef Kurzmeier, Bernd Schulz, Arben Avdiu. Im Hintergrund stehen Mitglieder vom FC Iliria.

Die Verantwortlich des FC Iliria Rosenheim und zahlreiche Verbandsmitglieder haben sich am vergangenen Wochenende zu einer offenen Diskussionsrunde getroffen, um die Probleme der Vergangenheit zu bewältigen.

Am 10.01.2015 organisierte BFV-Konfliktmanager Gzim Shala im Gasthof Höhensteiger in Westerndorf ein Treffen zwischen BFV-Funktionären und dem FC ILIRIA ROSENHEIM.   An diesem Treffen nahmen neben den Verantwortlichen des FC Iliria auch Bernd Schulz (Kreisspielleiter & Kreisvorsitzender), Stephan Bierschneider (Vorsitzender Kreissportgericht), Josef Kurzmeier (Kreisschiedsrichterobmann), Johann Rappolder (Schiedsrichter der Spielgruppe Chiem), Reinhold Baier (Vizepräsident des Bayerischen Fußballverbandes), Gzim Shala (Konfliktmanager des Bayerischen Fußballverbandes) und Michael Baumann (Gruppenspielleiter Chiem) teil.   Nach den Vorfällen um den FC Iliria aus den Jahren 2012 und 2014


(mehr dazu siehe hier)

entschied sich Konfliktmanager Shala für ein gemeinsames Treffen, um die Probleme der Vergangenheit offen anzusprechen und künftige Vorfälle zu vermeiden.   "Wir wollen die Zukunft positiv gestalten"   Dabei setzte vor allem der FC Iliria ein starkes Zeichen. Vorstand Avdiu Arben gab den Teilnehmern seine Zusage, dass man künftig einen "anderen" FC Iliria sehen wird, der durch sportliche Leistungen auf sich aufmerksam macht und nicht durch Zwischenfälle wie in der Vergangenheit.   "Die Vergangenheit kann man leider nicht mehr ändern, aber dafür die Zukunft. Ich als Vorstand werde Sofortmaßnahmen ergreifen und auch künftig alles dafür tun, dass in Zukunft alle Vereine den FC Iliria in positivem Licht sehen", sagte Avdiu Arben gegenüber beinschuss.de.   Konfliktmanager Shala beschloss, dass es in Zukunft regelmäßige Treffen zwischen dem Vereinsvorstand, Schiri-Obmann Kurzmeier und Gruppenspielleiter Baumann geben wird. 

Quelle: rosenheim24.de



Top-Artikel der Woche: Magazin

Re-Start für den Kreis Inn/Salzach terminiert -  Ligapokal geplant
Re-Start für den Kreis Inn/Salzach terminiert -  Ligapokal geplant
Ex-Wacker-Trainer Wolfgang Schellenberg übernimmt den FC Kufstein
Ex-Wacker-Trainer Wolfgang Schellenberg übernimmt den FC Kufstein
Nach 114 Tagen: Erstes Testspiel im deutschen Amateurfußball endet 3:3
Nach 114 Tagen: Erstes Testspiel im deutschen Amateurfußball endet 3:3
"Das ist ein ganz großer Schritt" - Training mit Kontakt ab heute wieder erlaubt
"Das ist ein ganz großer Schritt" - Training mit Kontakt ab heute wieder erlaubt
Zur Freude aller Fußballer: Freistaat erlaubt ab Mittwoch Training mit Kontakt
Zur Freude aller Fußballer: Freistaat erlaubt ab Mittwoch Training mit Kontakt

Kommentare