Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FC Bayern, 1860 München, Rapid Wien und viele mehr gastieren in Mühldorf

Der Titelverteidiger vom SK Rapid Wien

Ein äußerst hochkarätig besetztes Teilnehmerfeld gibt es auch dieses Jahr wieder beim VR-Bank-Cup, der bereits zum vierten Mal vom FC Mühldorf veranstaltet wird. Das Turnier findet am am 30. Januar in der Mittelschulturnhalle an der Europastraße statt.

Ein äußerst hochkarätig besetztes Teilnehmerfeld gibt es auch dieses Jahr wieder beim VR-Bank-Cup, der bereits zum vierten Mal vom FC Mühldorf veranstaltet wird. Das Turnier findet am am 30. Januar in der Mittelschulturnhalle an der Europastraße statt, einen Tag zuvor steigt die Qualifikation.

In dieser kämpfen acht Teams um einen freien Platz beim Hauptevent am Samstag. Die Auslosung hat folgende Gruppen für die Qualifikation ergeben:

                                  Beim Hauptturnier ist auch der FC Bayern München wieder mit dabei. Der Titelträger aus dem Jahr 2014 trifft in der Gruppe C auf die SpVgg Greuther Fürth, den FC Augsburg und den 1. FC Heidenheim.

Titelverteidiger ist der SK Rapid Wien, der in Gruppe A auf Mainz 05, den gastgebenden FC Mühldorf und den FC Ingolstadt trifft.

In Gruppe B stehen sich Red Bull Salzburg, der TSV 1860 München, der 1. FC Nürnberg und ein Qualifikant gegenüber.

Turnierbeginn am Samstag ist um 10:00 Uhr, die Spielzeit beträgt zehn Minuten pro Partie.

Pressemitteilung FC Mühldorf

Kommentare