Berger wird neuer Trainer in Marktl

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Weil der bisherige Coach Klaus Salzinger in den "Ruhestand" geht, braucht der TSV Marktl ab Sommer einen neuen Trainer. Jetzt wurde der Verein fündig:

Der bisherige in Marktl sehr erfolgreich arbeitende Trainer Klaus Salzinger will nach einem Jahr bei den Inntalern nach eigenen Worten in den „Trainerruhestand" gehen. Salzinger hat mit seiner ruhigen und sehr zuverlässigen Art die Mannen um den Kapitän Basti Berger nach dem Abstieg aus der Kreisklasse in die A-Klasse 5  zu einem respektablen Team geformt. Die Marktler hatten gerade in den letzten Wochen wieder eine tolle Serie mit vier Siegen in Folge hingelegt.

Natürlich ist es für den TSV Marktl nun ein Riesengewinn, einen der erfolgreichsten und erfahrensten Fußballfachmänner der Region verpflichten zu können. Schon einige Jahre wurde diese Personalie von der Abteilungsleitung des TSV Marktl immer wieder angefragt. Nun ist es ab Juli 2014 geschafft: Franz Berger übernimmt als neuer Cheftrainer die Kommandobrücke bei den Inntalern.

Berger war nicht nur ein erfolgreicher Fußballer, er übernahm 1991 damals den Herrenbereich des SVW Burghausen von Rudi Hannakampf. Burghauser Jugendmannschaften aller Altersgruppen wurden von ihm betreut und den ganz großen Erfolg konnte er mit der B-Jugend des SVW feiern: Er schaffte es mit dieser Truppe bis in die U17-Bundesliga. Im Herrenbereich war Berger als Trainer unter anderem beim SVW, in Haiming, Reischach und Eggenfelden erfolgreich tätig.

Pressemeldung TSV Marktl

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare