Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Stümer spielte zuletzt beim TSV Buchbach

„Für mich schließt sich der Kreis“: Lappe kehrt zu seinem Heimatverein zurück

Karl-Heinz Lappe verlässt nach eineinhalb Jahren den TSV Buchbach.
+
Karl-Heinz Lappe verließ nach eineinhalb Jahren den TSV Buchbach und wechselte nun zu seinem Heimatverein SV Nord München-Lerchenau.

Karl-Heinz Lappe kehrt nach seinem leisen Abschied vom TSV Buchbach zu seinem Heimatverein SV Nord München-Lerchenau zurück. Das gab der Verein aus der Bezirksliga Nord auf seiner Facebook-Seite bekannt.

München - Bereits von 1993 bis 1996 spielte Karl-Heinz Lappe in der Jugend beim SV Nord München-Lerchenau. “Ich freue mich sehr, dass ich zu meinem Heimatverein zurück kehre, für mich schließt sich nun der Kreis. Durch die gute Überzeugungsarbeit meiner langjährigen Freunde (Felix Kirmeyer, Stefan Zannetti und Marcus Hastreiter) und super Gesprächen mit meinem zukünftigen Trainer Michael Westermair, bin ich überzeugt, dass dies genau der richtige Zeitpunkt für mich und meine Familie ist, gerade im Hinblick auf die Work Life Balance“ sagt Lappe über den Wechel zum Bezirksligisten.

Lappe: „Hoffe auf viele Tore und Assists für meinen Heimatverein“

1996 verließ der mittlerweile 33-Jährige den SV Nord und wechselte in die Jugendabteilung des FC Bayern München. „Vorallem freue ich mich sehr auf das neue Vereinsgelände in der Nachbarschaft und hoffe auf viele Tore und Assists für meinen Heimatverein in der Bezirksliga Nord. Einmal Nordler, immer Nordler.“

Zuletzt spielte Lappe eineinhalb Jahr lang beim TSV Buchbach, die 1:2-Niederlage im Toto-Pokal-Halbfinale gegen Türkgücü München war sein letztes Spiel für den Regionalligisten und auf der höherklassigen Fußball-Bühne. „Ich hatte eine schöne Zeit in Buchbach, aber ich konnte schon die letzten beiden Monate öfter mal aus beruflichen Gründen nicht mehr trainieren, das wäre gegenüber der Mannschaft nicht fair gewesen, wenn ich dann einen Platz im Team eingefordert hätte“, begründet Lappe seinen Abgang vom Kultklub.

154 Treffer ind 330 Spielen

154 Treffer in 330 Spielen seit 2008 listet transfermarkt.de für den Münchner bei seinen Station FC Ingolstadt, FC Bayern München II, FSV Mainz II, Türkgücü München und dem TSV Buchbach. Beim Regionalligisten war man stolz, dass Lappe das Buchbacher Trikot getragen hat. „Wir freuen uns einfach, dass Kalle für uns gespielt hat. Zusammen mit Mijo Stijepic und Orhan Akkurt war er einer der bayerischen Torjäger im Amateurfußball, die das Geschehen seit vielen Jahren geprägt haben“, sagt Buchbachs Sportlicher Leiter Anton Bobenstetter.

Nun schließt sich für den 33-jährigen Torjäger beim SV Nord München-Lerchenau der Kreis. Dann sollen noch mehr Tore und Spiele dazukommen.

ma

Kommentare