Bezirksliga verabschiedet sich mit Hammer-Spieltag

+
Raubling (blau) gastiert in Kolbermoor

Im Abstiegskampf herrscht weiter Hochspannung, im Mittelfeld der Tabelle stehen richtungsweisende Spiele an und im Kampf um den Aufstieg treffen die ersten vier Teams in zwei direkten Duellen aufeinander.

Die 19. Runde der Bezirksliga Ost hat noch einmal so richtig viel zu bieten. Im Abstiegskampf herrscht weiter Hochspannung, im Mittelfeld der Tabelle stehen richtungsweisende Spiele an und im Kampf um den Aufstieg treffen die ersten vier Teams in zwei direkten Duellen aufeinander.

Am letzten Spieltag vor der Winterpause, tritt der VfL Waldkraiburg bereits am Freitagabend beim Tabellenvorletzten SB DJK Rosenheim II an. Die beiden Interimschoaches Andreas Marksteiner und Alois Gremaud , aber auch die Mannschaft, haben sich fest vorgenommen mit einem positiven Erlebnis in die viermonatige Pause zu gehen. Für den Sportbund geht es ums nackte Überleben. Die letzten beiden Jahre schafften sie es immer wieder im letzten Moment noch die Klasse zu erhalten, doch diese Saison scheint es sie zu erwischen. Seit 13 Spielen sieglos und 13 Punkte vom Relegationsplatz entfernt, eine schier aussichtslose Lage (zur ausführlichen Vorschau geht es hier).

Die herrscht auch beim SV Amerang vor, der Aufsteiger hat sogar noch einen Punkt weniger geholt als der Sportbund II, die Planungen für die Kreisliga sind bereits in vollem Gange. Am Samstag kommt der SV Heimstetten II an die Frabertshamer Straße, Amerang hofft auf einen positiven Abschluss vor heimischem Publikum (hier gibts den ausführlichen Vorbericht).

Hochspannung in Waging

Noch längst nicht geschlagen im Abstiegskampf der Bezirksliga Ost ist der TSV Ebersberg. Die "Eber" stehen zwar weiter auf einem direkten Abstiegsplatz, der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt aber nur vier Punkte. Eben jenen ersten Nichtabstiegsplatz nimmt der TSV Waging am See ein, der am Samstag Ebersberg zum Nachholspiel des vierten Spieltages auf der heimischen Sportanlage empfängt. Für beide Mannschaften ist die Partie richtungsweisend, die komplette Vorschau findet Ihr hier.

Weiterhin tief im Tabellenkeller steckt auch der TSV Ampfing fest. Der Landesliga-Absteiger muss am Samstag gegen den TSV Ottobrunn dringend dreifach punkten, um noch nicht tiefer in den Abstiegssumpf zu rutschen.

Spektakel im Aufstiegskampf

Überstrahlt wird der 19. Spieltag der Bezirksliga Ost vom absoluten Spitzenspiel in Traunstein. Der Tabellenführer vom Sportbund Chiemgau empfängt den Zweiten aus Miesbach. Traunstein hat drei Punkte Vorsprung auf die direkten Verfolger vom 1. FCM und dem SV-DJK Kolbermoor. Mit einem Heimsieg könnte der Sportbund also zumindest Miesbach bis auf sechs Punkte distanzieren.

Aber nicht nur in Traunstein kommt es zu einem echten Kracher, auch in Kolbermoor wird es am Samstag heiß hergehen. Dann gastiert der Tabellenvierte aus Raubling, der satte fünf Spiele in Serie gewonnen hat, beim Dritten aus Kolbermoor, der eine beeindruckendes Jahr 2014 mit einem Erfolgserlebnis beenden will. Das Team von Jochen Reil gehört bei einem eigenen Erfolg ohnehin zu den großen Gewinnern des 19. Spieltages, da im Spitzdenspiel zwischen Traunstein und Miesbach zumindest einer der beiden Konkurrenten Punkte lassen wird.

Geballte Mittelfeld-Power am Sonntag

Die ungewöhnliche Konstellation an diesem Spieltag wird von den Sonntags-Spielen perfektgemacht. Nachdem also am Samstag die Plätze eins bis vier aufeinandertreffen, begegnen sich am Sonntag die Plätze sieben bis zehn.

Der SC Baldham-Vaterstetten (10.) empfängt den siebten vom TSV Kastl, der sich mit einem beeindruckenden Lauf aus der Abstiegszone befreit hat und neben Raubling das Bezirksliga-Team der Stunde ist.

Den Spieltag komplettieren der TSV Dorfen und der ESV Freilassing, die am Samstag aufeinandertreffen. Für alle vier Mittelfeld-Teams gilt: Mit einem Dreier kann man beruhigt in die Winterpause gehen, eine Niederlage könnte bei entsprechenden Resultaten aus den Samstagsspielen unangenehme Konsequenzen haben.

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare