Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Buchbach: Zur Generalprobe ans Wasserschloss

+

TSV gastiert vor Ligastart beim Landesligisten aus Töging

Fußball-Regionalligist TSV Buchbach bestreitet am Samstag seine Generalprobe für den Punktspielauftakt am kommenden Samstag beim 1. FC Nürnberg II. Die Rot-Weißen gastieren um 14 Uhr beim FC Töging am Wasserschloss.

Dass die Generalprobe für die Buchbacher einen hohen Stellewert hat, versteht sich von selbst, dass die Töginger das „Freundschaftsspiel“ gegen den Regionalligisten unbedingt austragen wollen, ist eine andere Sache.

"In Töging geht es nicht nur sportlich bergauf"

„Die Töginger haben am Sonntag den Platz per Hand geräumt und ihn anschließend gewalzt und gepflegt. Da sieht man, dass es in Töging nicht nur sportlich bergauf geht, sondern auch, dass das Umfeld passt“, lobt Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter die Gastgeber, die ja erst in drei Wochen in die Landesliga-Frühjahrsrunde starten.

Das erste Heimspiel bestreiten die Buchbacher übrigens am Sonntag, 15. März um 16 Uhr gegen den Spitzenreiter Kickers Würzburg. Bobenstetter: „Wir haben das Spiel extra verlegt, damit wir am Samstag noch gemeinsam den Platz präparieren können.“

"Das ist bitter und einzigartig"

Nach der Rückkehr aus dem Trainingslager mussten sich die Buchbacher erst mal wieder umstellen: Statt Kicken auf den gepflegten Rasenplätze von Oliva Nova war erst mal wieder Straßenlauf angesagt. „Unsere Plätze sind einfach viel zu nass und zu tief, um darauf trainieren zu können“, so Bobenstetter, der am Donnerstagabend aber mit seiner Mannschaft kurzfristig auf dem Kunstrasen in Vilsbiburg trainieren konnte.

„Wenn eine Regionalligamannschaft eine Woche vor dem Punktspielstart auf der Straße laufen muss , ist das wohl ebenso bitter wie einzigartig. Deswegen waren wir sehr froh, dass wir in Vilsbiburg auf den Kunstrasen durften“, erklärt der Buchbacher Trainer, der während der Woche auf Aleksandro Petrovic (Schulung) verzichten musste.

Bei der Generalprobe in Töging ist Petrovic aber mit von der Partie, alle anderen Spieler, die in Spanien dabei waren, sind ebenso einsatzfähig wie Kapitän Maximilian Hain, der ja das Trainingslager wegen Prüfungen verpasst hat. Lediglich Keeper Dominik Süßmaier und Maxi Drum, der bei sich bei Reha-Trainer Sepp Harlander auf sein Comeback vorbereitet, können in Töging nicht mitwirken.

MB.  

Kommentare