BZL: Kolbermoor bleibt Ligaprimus

+
Beim VfL Waldkraiburg hat man sich bestimmt mehr Punkte gewünscht

Übersicht über die Samstagsspiele

Im Großen und Ganzen konnten sich am Bezirksliga-Samstag die jeweiligen Favoriten die erhofften Punkte sichern.

SV DJK Kolbermoor 3:0 TSV Dorfen

So bleibt man an der Spitze! Mit einem 3:0 bezwingen die Reil-Schützlinge die in der Tabelle deutlich schlechter positionierten Dorfener und grüßen somit weiter vom ersten Tabellenrang.

Alex Schlosser brachte seine Teamkollegen in der 37. Minute mit dem 1:0 auf die Siegerstraße. Gerne hätten die Gastgeber viel früher den Sack zugemacht, doch es dauerte und dauerte bis der nächste Treffer fiel, der die Entscheidung bedeutete. Patrick Eder drückte in der 83. das Leder zum 2:0 über die Linie (83.) und hatte mit dem dritten Treffer Kolbermoors fünf Mintuen später sogar noche eine Zugabe parat.

Der TSV Dorfen verlor in den Schlussminuten Abwehrspieler Andreas Hartl, er sah von Schiri Hochrinner den roten Karton.

SV Amerang 0:2 TSV Ebersberg

Wichtiger Erfolg für den TSV Ebersberg: Auswärts setzte sich die Mannschaft von Gzim Shala gegen den SV Amerang durch. Beide Teams hatten vor dem Spieltag nur sieben Zähler sammeln können und schreiteten deshalb gleichauf durch die "gefährliche Zone". Der TSV kann sich nun ein wenig absetzten und verlässt die Abstiegsränge.

Beide Treffer beim 0:2-Erfolg steuerte Benedikt Platzer bei (34., 82.). Nächste Woche in Dorfen sollte die Seidel-Elf wieder punkten, sonst könnte die Situation an der Frabertshamer Straße weiter ungemütlich bleiben.

TSV Kastl 0:0 VfL Waldkraiburg

Keine Tore und keinen Sieger bekamen die Zuseher in dieser Bezirksliga-Begegnung zu Gesicht. Der als leichter Favorit in die Partie gegangene VfL wird sich sicher ärgern, gegen den nun Drittletzten nicht gewonnen zu haben.

Beim TSV Kastl zieht man nun immerhin an Aufsteiger Amerang vorbei.

 

 

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare