Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Spieler der Münchner Löwen befindet sich Quarantäne

Trotz Impfschutz: Positiver Corona-Befund bei Altöttinger Profi Neudecker

Richard Neucker vom TSV 1860 München
+
Richard Neucker vom TSV 1860 München

Der gebürtige Altöttinger Richard Neudecker befindet sich aktuell in Quarantäne. Der Mittelfeldspieler des TSV 1860 München wurde positiv auf Covid-19 getestet. „Richy ist bis auf leichte Erkältungssymptome quasi beschwerdefrei“, sagt 1860-Geschäftsführer Günther Gorenzel.

München - Richard Neudecker wurde trotz doppelter Impfung und seit zwei Monaten vollständigem Impfschutz positiv auf Covid-19 getestet und hat sich auf Anweisung des Gesundheitsamtes München umgehend in Quarantäne begeben.

Da es sich im vorliegenden Fall um einen Impfdurchbruch handelt, werden sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes München sämtliche Spieler und das Trainer- sowie Betreuerteam, die am Freitagstraining teilgenommen haben, zeitnah einem PCR-Test unterziehen, bevor ein erneutes Mannschaftstraining stattfinden darf.

Günther Gorenzel wünscht der Nummer 31 der Löwen eine schnelle Genesung: „Richy ist bis auf leichte Erkältungssymptome quasi beschwerdefrei und wir hoffen, dass es auf Grund seines vollständigen Impfschutzes auch in den nächsten Tagen dabei bleibt.“

Weiter sagt Gorenzel: „Der vorliegende Fall zeigt uns, wie wichtig es ist auch weiterhin trotz vollständigem Impfschutz, der einen schwereren Verlauf bei einer Infektion mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verhindert, die sozialen Kontakte nach Möglichkeit zu minimieren. In diesem Zusammenhang appellieren wir auch an alle unsere Fans, die täglich unsere Trainingseinheiten besuchen, Spieler nicht um Autogramme und Selfies zu bitten. Wir werden uns auch für Autogrammwünsche zukünftig eine für alle gangbare Lösung in Zeiten der Pandemie einfallen lassen.“

PM TSV 1860 München

Kommentare