DFI: U13 gewinnt gegen Unterhaching

+
Hat aufmerksam zugehört: Die U13 des DFI

U12 siegt im Spitzenspiel gegen JFG Inn-Achental

Verdienter 2:0 Heimerfolg gegen SpVgg Unterhaching

Mittwochabend hatte die U13 des DFI den Kooperationsverein aus Unterhaching zu Gast in der TTE-Arena. Man war gewarnt, denn trotz der schwierigen Tabellensituation der Gäste haben sie ihre äußerst knappen Niederlagen nur gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel hinnehmen müssen, laut deren (in diesem Spiel leider verletzten) Spielführer und DFI-Internatsschüler Bastian Eckl teilweise auch unnötig bzw. unglücklich.

Der Plan der Heimelf war es, den Gegner in der ersten Halbzeit durch konsequentes Ganzfeldpressing nicht ins Spiel finden zu lassen und eventuell schon das ein oder andere Tor vorzulegen.

Entsprechend legte das DFI los wie die Feuerwehr und erarbeitet sich in den ersten 20 Minuten mehrere Großchancen, häufig initiiert durch überragende Spielverlagerungen des erneut bärenstarkem Adem Podrimaj. Die Hachinger konnten sich in dieser Phase bei ihrem starken Torhüter bedanken, der sein Team mit mehreren sehenswerten Paraden im Spiel hielt. Nach einer von mehreren toll getretenen Ecken von Jona Stahl war jedoch auch er machtlos, Adem Podrimaj drückte den Ball zur umjubelten 1:0 Führung über die Linie. Kurze Zeit später schraubte sich Güven Tuncali, ebenfalls in Folge einer Ecke, hoch und nickte den Ball sehenswert in die Maschen, der Schiedsrichter verweigerte dem Tor jedoch aufgrund eines vermeintlichen Aufstützens die Anerkennung, weswegen die Seiten mit dieser knappen Führung gewechselt wurden.

Romano belohnt sich

Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes konnten sich die Hachinger etwas frei spielen und kamen auch zu Tormöglichkeiten, die jedoch von Kevin Ostertag entschärft werden konnten. Es dauerte etwa 10 Minuten, bis das Heimteam wieder die Kontrolle über das Spielgeschehen übernehmen konnte, was aufgrund der sehr laufintensiven ersten Halbzeit aber nicht weiter verwunderlich war. Nachdem der im zweiten Spielabschnitt starke Jannik Reyle am erneut stark reagierenden Gästekeeper gescheitert war, spielte keine Minute später Alvin Husic einen tollen Steilpass auf Luca Romano, der sich für seine Spitzenpartie belohnte, indem er schräg anlaufend den Ball überlegt mit der Innenseite im langen Eck unterbrachte und dem Keeper so keine Chance ließ.

Mit diesem Treffer war die Partie im Prinzip entschieden, die Gäste konnten nicht mehr zulegen und das DFI erspielte sich in der Folge noch die ein oder andere Chance, letztlich blieb es jedoch beim 2:0.

Tore: 1:0 Podrimaj (Stahl), 2:0 Romano (Husic)

Eingesetzte Spieler: Ostertag, Reyle, Podrimaj, Akdag, Gratt, Stahl, Tuncali, Husic, Romano, Horn, Merk, Prosic, Kaufmann  

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

JFG Inn-Achental vs. DFI Bad Aibling U12 0:4 (0:1)

U12 setzt Ausrufezeichen im Spitzenspiel

Bereits am Freitagabend ging es für die U12 des DFI zum Tabellenführer von der JFG Inn-Achental. Die bisherige Bilanz der Gastgeber konnte sich sehen lassen: 15 Punkte aus 5 Spielen bei 26:2 Toren. Auf DFI-Seiten war man also gewarnt, aber nicht eingeschüchtert. Denn man wollte diese Gelegenheit nutzen, um klar und deutlich zu unterstreichen, wie stark unsere Truppe sein kann, wenn sie ihr Potenzial abruft.

Und so ging es auch in die Partie. Die Internatstruppe überrollte die Achentaler in der ersten Viertelstunde förmlich. Es wurde nicht nur nahezu jeder Zweikampf gewonnen, es wurde auch mit einem unheimlichen Zug zum Tor agiert und somit eine Großchance nach der anderen kreiert. So war der frühe Führungstreffer durch Julian Merk, der eine großartige Leistung zeigte, kein Zufall. Weil man mehrere 100 prozentige Gelegenheiten liegen ließ, musste man sich aber mit dem 1-0 Halbzeitstand abfinden. Dennoch konnte man mit dieser ersten Spielhälfte hochzufrieden sein, denn was die Jungs an Leidenschaft und Biss zeigten war schlichtweg großartig. Jeder Zweikampf wurde mit vollem Einsatz geführt und man unterstütze sich permanent, wodurch zu jeder Zeit Überzahlsituationen geschaffen wurden.

Das lacht das Trainerherz

Und auch die zweite Halbzeit wurde ähnlich angegangen. Bei nasskaltem Wetter brauchten die Jungs keine 2 Minuten bis sie auch im zweiten Spielabschnitt voll auf der Höhe waren. So baute der zur Halbzeit eingewechselte Martin Alscher die Führung schon in der 32. Spielminute auf 2-0 aus. Während die Gastgeber nun etwas weiter aufrückten und vorne früh anpressten, gab es die ein oder andere brenzliche Situation, die Basti Amann, im Tor des DFI, stets zu entschärfen wusste. Ein Konter über den linken Flügel, bei dem Niki Horn seinen zwei Köpfe größeren Gegenspieler ganz alt aussehen ließ und toll querlegte, wurde von Giovanni Pollio zum 3-0 vollendet. Wenig später legte Luca Hayden von der anderen Seite für Niklas Horn auf – 4:0.

Was für ein toller Auftritt der U12! Nach zwei eher mäßigen Spielen, wurde heute bewiesen, dass die Truppe jede Mannschaft der Liga an die Wand spielen kann, wenn sie ihr Leistungspotenzial ausschöpft. Für die Trainer besonders schön: Alle Forderungen wurden umgesetzt. Es wurde mit hoher Leidenschaft, großem Willen und tollem Mannschaftsgeist gespielt! Am Rande sei erwähnt, dass die DFI-Truppe mit einem (bis auf 1 Spieler) reinen 2004-er Jahrgang aufgetreten ist, während der Gastgeber mit einem (bis auf 1 Spieler) reinen 2003-er Jahrgang auflief. Die physischen Nachteile wurden aber vom technisch hochwertigen Fußball und giftigem Zweikampfverhalten ausgeglichen. Auch nächste Woche muss eine ähnliche Topleistung her, wenn das nächste Spitzenspiel gegen Feilnbach ansteht.

Für das DFI aufgelaufen: Amann, Hübler, Kaufmann ©, Berger, Berlinghoff, Jovanovic, Hayden, Alscher, Pollio, Merk, Horn, Prosic

Die DFI-Scorer (Assists in Klammern): Merk (Prosic), Alscher (Pollio), Pollio (Horn), Horn (Hayden)

Pressemitteilungen DFI

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare