DSP-Kicker dominieren die Kreisfinal-Runden

Starke Leistungen der Schüler des Deutschen Fußball Internats

Für den Jahrgang 2004 stand am Freitag das Kreisfinale bei „JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA“ auf dem Programm. In der heimischen TTE-Arena empfing man den Gast der OPS Stephanskirchen. Die Kicker der Deutschen Sport Privatschule dominierten das Geschehen von der ersten Spielminute an. Am Ende stand ein deutlicher Sieg von 13:1 auf der Anzeigetafel. Das DSP-Team gewann die Zweikämpfe, kombinierte stark und kreierte eine Torchance nach der anderen. Vor allem das schnelle Flachpassspiel hat heute viel Freude bereitet. Besonders in der zweiten Spielhälfte ließ man den Ball sehr gut laufen und spielte uneigennützig als Team. Somit qualifizierte sich die DSP völlig verdient für den Regionalausscheid im Frühjahr 2016.

Für die DSP aufgelaufen:

Amann, Prosic, Hübler, Eckl, Pollio, Merk, Girtler, Hayden, Berlinghoff, Gros

Die DSP-Torschützen:

4x Merk, 3x Eckl, 2x Girtler, 1x Gros, 1x Hayden, 1x Prosic, 1x Pollio

Die DSP-Asssistgeber:

4x Gros, 3x Prosic, 2x Girtler, 1x Pollio, 1x Merk

2002/2003er Jahrgang trumpft ebenfalls auf

Auch für den Jahrgang 2002/03 stand das Kreisfinale an. Gegner war die Wilhelm Leibl Realschule, somit war Derbytime angesagt in der TTE Arena. Nach einer zähen Anfangsphase, in der die Internatsschüler vor allem die letzte Konsequenz vermissen ließen, stellte man rasch die Platzverhältnisse klar. Nach einem 3:0 zur Pause, betrieben Rudi Schlosser, Yunes Aitamer und Co, vor allem in Halbzeit zwei, ein Schützenfest nach Lust und Laune, so standen am Ende neun Tore zu Buche. Mit einem 9:0 setzt sich die DSP Bad Aibling gegen die Wilhelm Leibl Realschule im Kreisfinale durch. 39:0 lautet die eindrucksvolle Bilanz der DSP Bad Aibling nach der Herbstrunde. Für gerade Mal vier Spiele eine beeindruckende Bilanz.

(Pressemitteilung DFI)

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare