Ein echtes Kaliber zum Auftakt der Auswärtstour

+
Unterwegs in Bayern: Der SV Erlbach

Erlbach gastiert in Unterföhring

Jetzt steht sie also an, die große Auswärtstour des SV Erlbach. Gleich drei Gastspiele am Stück haben die Holzland-Kicker vor der Brust, los gehts am Samstag gegen Unterföhring. Acht Tage später geht es nach Landsberg am Lech, ehe die Partie in Dachau auf dem Programm steht.

Ziel der Rot-Weißen muss es sein, auf der Bayernrundfahrt Punkte einzusammeln, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht zu verlieren.

Es fehlen nur die Resultate

"Vier Punkte aus diesen drei Auswärtsspielen wären eine gute Bilanz. Das ist uns auch zuzutrauen, die leistungstechnische Entwicklung in den letzten Wochen ist deutlich positiv. Einzig an den Ergebnissen müssen wir arbeiten", sagte SV-Trainer Robert Berg auch in Anspielung auf das Heimspiel gegen Vilzing.

In diesem lag Erlbach 2:0 in Führung, um auf der Zielgeraden den ersehnten Dreier noch zu verspielen. "80 Minuten haben wir eine tolle Leistung auf den Platz gebracht, dann haben uns aber Glück und Konzentration verlassen", ergänzte der Trainer, der den Faktor "Glück" unter einem sehr pragmatischen Aspekt betrachtet.

"Wir brauchen einen Sahnetag"

"Das müssen wir uns erarbeiten. Wir haben gelernt, dass 80 gute Minuten in dieser Liga nicht ausreichen", ergänzte der 40-Jährige, der in Unterföhring einen extrem unangenehmen Gegner kommen sieht.

"Chancenlos sind wir sicher nicht, aber Unterföhring ist schon ein echtes Kaliber. Nur wenn wir einen Sahnetag erwischen, können wird dort punkten. Das ist uns bewusst, aber das trauen wir uns auch zu".

Hinspiel macht Hoffnung

Grund zum Optimismus bietet zudem das Hinspiel, in dem Erlbach ganz untypisch agierte. Der FCU lag nach 15 Minuten bereits mit 2:0 in Führung, ehe Erlbach zurückschlug und noch einen Punkt im heimischen Waldstadion behalten konnte.

Ob Christoph Jäger gegen den Tabellenfünften auflaufen wird, ist fraglich. Der Mittelfeldmann hat muskuläre Probleme und musste unter der Woche mit dem Training aussetzen. Stefan Schaumaier (Kreuzbandriss) fällt für den Rest der Saison aus und Michael Schreiner ist aus beruflichen Gründen weiter abwesend.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare