Erneutes Remis für Buchbach

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Da darf schonmal gejubelt werden. Ein Remis gegen den FC Nürnberg sicher ein Achtungserfolg

TSV punktet gegen den "Club"

Am Valznerweiher in Nürnberg können die Verantwortlichen sehr positiv dreinschauen. Mit einem klaren 4:0-Auswärtssieg in Bielefeld festigte der 1. FC Nürnberg erneut Rang drei in der zweiten Bundesliga, Leipzig und Freiburg sollten gewarnt sein.

Auch der kleine "Club" Dritter

Und auch die zweite Garde der Mittelfranken präsentiert sich in dieser Spielzeit vorbildlich. Die Mannschaft von Roger Prinzen ebenfalls auf dem dritten Platz, um die Meisterschaft wird der "Club" in der Regionalliga Bayern wohl dennoch nicht mitreden.

Also musste der TSV Buchbach zu einem starken Gegner am Samstag reisen, ein Punkt wohl schon ein Erfolg für die Mannschaft von Anton Bobenstetter, der unter der Woche seinen Vertrag beim TSV um ein Jahr verlängerte.

Erst Fürth, dann Nürnberg?

Dass es gegen Franken ganz gut klappen kann, zeigte Buchbach vergangene Woche. Immerhin ein Remis daheim gegen Greuther Fürth. Die Gäste machten anfangs ordentlich Dampf, Maxi Bauer mit guter Chance nach Vorarbeit von Aleksandro Petrovic, der nach Sperre wieder im Augebot stand.

Aber auch der FCN zeigte Präsenz, Dominic Baumann mit dem ersten Ausrufezeichen für die Franken. Maximilian Drum rettete für Buchbach. Etwas mehr als eine halbe Stunde gespielt, als erneut Petrovic Bauer gut in Szene setzte. Der Schlussmann der Nürnberger kam aus seinem Kasten und Bauer lupfte das Leder lässig in die Maschen. 0:1, Buchbach vorne.

Ausgleich kommt postwendend

Doch es dauerte nicht lange, da musste der TSV den Ausgleich hinnehmen. Ott wird es auf dem Flügel zu einfach gemacht, der brachte den Ball in die Mitte zu Robert Koch. Der Zweitliga-Spieler mit der nötigen Souveränität, um den Ball im Tor unterzubringen, 37 Minuten gespielt.

229 Zuschauer konnte auch im zweiten Abschnitt verfolgen, wie sich jedes der beiden Teams Gelegenheiten herausarbeitete. Jedoch der Club etwas stärker, angetrieben von Rurik Gislason versuchten die Hausherren drei Punkte einzusacken.

Achtungserfolg gegen den Dritten

Das gelang aber nicht gegen kompakte Buchbacher, die erneut einen Achtungserfolg landen konnten. Wieder gibt es für den TSV ein Remis und einen Zähler gegen ein Team aus Mittelfranken. Nächste Woche empfängt Buchbach Aschaffenburg, gegen die Unterfranken können dann ja gleich drei Zähler her.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare