Findet Kolbermoor im Spitzenspiel zurück in die Spur?

+
Kriegt Kolbermoor gegen Kastl die Wende?

Freilassing vor schwerer Auswärtsaufgabe

Erst hatte der SV-DJK Kolbermoor sieben Spiele gar nicht verloren, dann setzte es gleich zwei hohe Niederlagen in Serie. Gegen den starken Aufsteiger aus Moosach (0:4) und den VfL Waldkraiburg (0:3) kassierte die Elf von Jochen Reil gleich zwei hohe Niederlagen und musste den zweiten Tabellenplatz abgeben.

Auf diesem steht seit letzter Woche der TSV Ampfing, der bereits am Freitag ins Geschehen eingreift und beim TSV Ebersberg gastiert. Nur einen Punkt hinter Kolbermoor auf Rang Vier steht der TSV Kastl.

Kolbermoor verlegt Spielort

Und ausgerechnet der ist am Samstag zum Spitzenspiel in Kolbermoor zu Gast. Die Elf von Sven Vetter hat nur einen Zähler Rückstand auf Kolbermoor und könnte am SV-DJK vorbeiziehen.

Wegen schlechtem Zustand des Platzes findet die Partie nicht wie gewohnt am Huberberg statt. Spielstätte für das Duell mit Kastl ist an der Turner Alm in der Ludwig-Prager-Straße.

Setzt Ampfing den Spitzenreiter unter Druck?

Eine extrem unangenehme Aufgabe hat der Tabellenführer vom ESV Freilassing vor der Brust. Die Mannschaft von Helmut Fraisl muss sich am Sonntag beim heimstarken TSV Ottobrunn beweisen.

Sollte Ampfing am Freitag vorlegen und seine Aufgabe in Ebersberg erledigen, wird der Druck auf den ESV zusätzlich anwachsen.

Alle Spiele und die Tabelle im Überblick

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare