Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neuer gehört nicht dazu

Griezmann zählt ter Stegen zu den drei besten Torhütern der Welt

Marc-AndrÈ ter Stegen
+
Marc-André ter Stegen ist für Antoine Griezmann einer der besten drei Torhüter Welt.

Berlin - Für Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann gehört Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen zur absoluten Weltspitze auf seiner Position.

"Ich hatte bisher in meiner Karriere das Glück, mit den drei besten Torhütern der Welt zusammenzuspielen: Bisher waren dies Hugo Lloris in der Nationalelf, Jan Oblak bei Atlético und nun eben Marc", sagte der Franzose, der seit Saisonbeginn mit ter Stegen beim FC Barcelona spielt, in einem Interview des "Kicker". Dass der frühere Mönchengladbacher in der deutschen Auswahl nicht die Nummer eins ist, bezeichnete Griezmann als "Luxusproblem für den Nationaltrainer".

"Wir sind die beste Mannschaft der Welt"

Besonders lobte der 28-jährige an ter Stegen: "Marc ist wie ein weiterer Mittelfeldspieler, sein Spiel mit dem Fuß ist das weltbeste aller Torhüter. Ihn auch im Training zu sehen, das ist schon toll, er ist einfach, sehr, sehr gut."

Barcelona empfängt Borussia Dortmund am Mittwoch (21 Uhr) in der Champions League. Barça-Angreifer Luis Suárez sagte dem "Kicker": "Marc spielt auf großartigem Niveau, er ist einer der besten Keeper der Welt, und wir sind die beste Mannschaft der Welt. Dennoch gibt er uns viel, wie im Hinspiel gesehen, nicht nur beim gehaltenen Elfmeter."

_

dg (mit Material der dpa)

Kommentare