Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verband finanziert Kindertrainerausbildungen

#AufdiePlätze, fertig, los: BFV-Kampagne bringt Kinder (zurück) auf die Fußballplätze

Mit der Kampagne „#AufdiePlätze, fertig, los“ will der BFV Kinder zurück auf die Fußballplätze bringen.
+
Mit der Kampagne „#AufdiePlätze, fertig, los“ will der BFV Kinder zurück auf die Fußballplätze bringen.

Starker Start für die Kinderfußball-Kampagne des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV): Insgesamt 388 Vereine aus dem Freistaat sind nach wenigen Wochen schon aktiver Teil von #AufdiePlätze, fertig, los und nutzen das Angebot, das ein klares Ziel verfolgt: Kinder (zurück) auf die Fußballplätze bringen!

München - Das funktioniert bereits – und es gibt weitere positive Nachrichten: Alle interessierten Vereine können jetzt auch gleich zwei Kandidat*innen aus ihren Reihen melden, die sich kostenfrei zum offiziellen „Kindertrainer“ ausbilden lassen können.

Mehr als 4.500 personalisierte Plakate für alle bayerischen Fußballvereine, 226 bestellte Schnuppertrainings-Pakete für Vereine, 162 Anmeldungen zur offiziellen „Kindertrainer“-Ausbildung: Die BFV-Kinderfußball-Kampagne #AufdiePlätze, die von adidas und ANTENNE BAYERN unterstützt wird, läuft – die Nachfrage ist bereits in den ersten Wochen enorm! Seit dem Start der Aktion verlassen pro Woche 65 vollgepackte Material-Pakete das Münchner Haus des Fußballs, in vielen Vereinen finden schon erste Trainingseinheiten mit Fußball-Neulingen statt und vereinzelt wurde auch bereits Interesse an der Teilnahme am Spielbetrieb bekundet.

Vereine dürfen nun zwei Teilnehmer für die Ausbildung melden

Im Rahmen der Kampagne #AufdiePlätze finanziert der BFV für insgesamt 500 Trainer*innen die offizielle „Kindertrainer“-Ausbildung. Jetzt neu: Die Beschränkung auf eine*n Teilnehmer*in pro Verein wird auf zwei Teilnehmer*innen verdoppelt. Vereine, die bereits vor dieser neuen Regelung zwei Trainer*innen gemeldet hatten, erhalten in den nächsten Tagen automatisch eine Bestätigung ihrer zweiten Anmeldung. Eine Übersicht mit allen Ausbildungsterminen finden Sie hier.

Wichtig: Auch Neueinsteiger*innen, die sich künftig für die sportliche Entwicklung von Kindern im Verein engagieren wollen, sind herzlich willkommen.

„Bei der ,Kindertrainer‘-Ausbildung geht es nicht darum, eine Trainerausbildung zu durchlaufen, sondern vielmehr sollen kindgerechte Inhalte vermittelt werden und den engagierten Müttern, Vätern und Ehrenamtlichen Tipps und Tricks für das tägliche Training mit auf den Weg gegeben werden. Im Vordergrund steht dabei klar die Praxis und der richtige Umgang mit den Kleinsten. Unser Ziel ist es, dass möglichst viele Kinderteams in Bayern von ausgebildeten Kindertrainer*innen betreut werden. Da oft mehrere Mütter und Väter sich bei der Betreuung der kleinsten Fußballer*innen abwechseln, haben wir jetzt die mögliche Teilnehmer*innenzahl pro Verein verdoppelt“, sagt Sandra Hofmann, Vorsitzende des Verbands-Frauen und Mädchenausschusses beim BFV.

Verband zieht positive Zwischenbilanz

Parallel dazu stellt der Verband weiterhin kostenfreie Schnuppertrainings-Sets bestehend aus fünf adidas Bällen, einem adidas Ballnetz, zehn Leibchen, einem Hütchenset, einem Turnbeutel sowie einem Schritt-für-Schritt-Trainingsleitfaden für Vereine, die bisher weder eine G-, noch eine F-, noch eine E-Jugend für den Spielbetrieb gemeldet haben, zur Verfügung. Die ersten 200 Vereine, die nach einem Schnuppertraining eine Nachwuchsmannschaft melden, erhalten zudem einen kompletten Trikotsatz von adidas. Die Schnuppertrainings-Pakete können hier bestellt werden.

„Die Zwischenbilanz unserer vor rund vier Wochen gestarteten Kampagne ist durchweg positiv, der Start war richtig stark, wir werden weitermachen und buchstäblich am Ball bleiben. Gemeinsam mit unseren Partnern adidas und ANTENNE BAYERN tragen wir dieses Aktionspaket in alle Winkel des Freistaats. Ich freue mich, dass wir bereits 226 Vereine bei der Durchführung eines Schnuppertrainings für Nachwuchspielerinnen und -spieler unterstützen konnten“, fasst Verbands-Jugendleiter Florian Weißmann zusammen.

Auch weiterhin verfügbar sind die kostenlosen Plakat-, Anzeigen-, Postkarten- und Social-Media-Motive, die verdeutlichen, was Fairplay bedeutet, wie man respektvoll mit Teamkolleg*innen und Gegner*innen umgeht, wie man Freundschaften knüpft und Verantwortung übernimmt und sich für Fairplay und Vielfalt einsetzt. Alle Motive sind personalisierbar und können von den Vereinen über den BFV-Online-Druckshop unter https://bfv.ortmaier-druck.de heruntergeladen oder als gedruckte Poster bestellt werden.

Pressemitteilung Bayerischer Fußballverband

Kommentare