Vorbildliche und erfolgreiche Jugendarbeit

SB Chiemgau Traunstein U11 und U15 sind Hallenkreismeister

+

Altötting - Einen herausragenden Auftritt konnten die Jugend-Mannschafften des SBC bei den Hallenkreismeisterschafts-Endrunden abliefern. Sowohl die U11, als auch die U15 dominierten ihre stark besetzten Turniere und qualifizierten sich so für die Oberbaerischen Hallenmeisterschaften in Deisenhofen und Neuried.

Die U15 des SB Chiemgau Traunstein wurde mit einer Topleistung vor der JFG Salzachtal und dem SB Rosenheim Hallenkreismeister bei der Endrunde am vergangenen Wochenende in Altötting und hat sich damit für die Oberbayrischen Hallenmeisterschaften am 28. Januar in Neuried qualifiziert! Bei fünf Siegen und nur einem Unentschieden war es ein verdienter und souveräner Erfolg.

U11 qualifiziert sich souverän für die Oberbayerische Hallenmeisterschaft

Trotz starker Besetzung durch Teams, wie dem SV Wacker Burghausen und dem TSV 1860 Rosenheim, setzte sich die Mannschaft mit 14 Punkten und einem Torverhältnis von 11:3 in 6 Spielen durch. Dabei konnten vier Spiele gewonnen werden, in zwei Spielen teilte man sich die Punkte mit dem Gegner. 

Außer dem großen Siegerpokal erlangten die jungen SBCler aber noch einen anderen Preis: Durch den Turniersieg haben sie sich für die Oberbayerische Hallenmeisterschaft in Deisenhofen qualifiziert, wo die Traunsteiner auf namhafte Gegner stoßen werden.

Vordere Reihe von links kniend: Sebastian Dangl (Kapitän), Stefan Schatzmann, Christian Lapsin, Thomas Heuschneider, Adrian Schwarz. Hintere Reihe von links stehend: Ida Weber, Jonas Hofmann, Marcel Herrmann, Raphael Kirschner, Jon Sokoli, Rasmus Weber, Lucas Oldenburger.


Pressemitteilung SB Chiemgau Traunstein Jugendfußball

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare