Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Saison 2019/2021 abgebrochen

Die besten Torjäger von der Regionalliga bis zur C-Klasse: 29 Treffer war der Top-Wert

Bester heimischer Torschütze in der Bayernliga Süd: Robin Ungerath, der zwölf terffer für den TSV Wasserburg aufwies.
+
Bester heimischer Torschütze in der Bayernliga Süd: Robin Ungerath, der zwölf Treffer für den TSV Wasserburg aufwies.

Die Saison 2019/21 in den Amateur-Fußballligen ist nun offiziell abgebrochen worden. Obwohl im Vergleich zu einer „normalen“ Spielzeit weniger Partien bestritten worden sind, sind trotzdem zahlreiche Tore erzielt worden. Der Top-Wert von 29 Treffern kann sich mehr als sehen lassen.

Rosenheim/Mühldorf – Nur teilweise sind die heimischen Offensivspieler in den Torschützenlisten der oberen Fußball-Amateurligen der abgebrochenen Saison im Vorderfeld zu finden. Als treffsicherster Regionalliga-Akteur aus dem Kreis Inn/Salzach hatte sich der Buchbacher Aleksandro Petrovic entpuppt, der mit zehn Toren den geteilten siebten Rang einnimmt.

Zwei Treffer weniger hatte sein ehemaliger TSV-Teamkollege Sammy Ammari mit acht „Buden“ auf dem Konto: Der jetzige Burghauser lag damit auf dem geteilten 13. Rang. Mit jeweils 16 Toren nahmen Fabian Eberle (VfB Eichstätt) und Lukas Riglewski (SV Heimstetten) die Regionalliga-Spitze ein.

Pablo Pigl knackt die 20-Tore-Marke

Die erfolgreichsten Goalgetter der Bayernliga Süd – angeführt vom 28-jährigen Ex-Türkgücü-Mann Pablo Pigl (FC Pipinsried/21 Tore) – haben übrigens öfter eingenetzt als jene der Regionalliga, Landesliga und Bezirksliga Ost. In Liga 5 ist der ehemalige Wasserburger und künftige Burghauser Robin Ungerath (12 Treffer/Rang sieben) bester Inn/Salzach-Torschütze.

Trotz Verletzungspause war Marko Dukic vom SB Rosenheim in der Landesliga Südost vorne.

Eine Etage tiefer, in der Landesliga Südost, führt Marko Dukic (damals SB Rosenheim, künftig TSV Wasserburg) mit 13 Erfolgserlebnissen das Klassement an. Martin Stefcak, der den FC Töging während der langen Saison in Richtung Slowakei (SK Odeva Lipany/3. Liga) verlassen hat, teilte sich mit zwei weiteren Akteuren die zweite Position. Er knipste zwölf Mal. Stefcak ist sozusagen eine „Karteileiche“, genauso wie Daniel Leitz in der Bezirksliga Ost. Der ehemalige Freilassinger ESV-Kapitän, der während der Saison zum österreichischen Viertligisten SV Bürmoos gewechselt war, brachte es als Zweiter hinter Stefan de Prato (SpVgg 1906 Haidhausen/16 Treffer) auf elf Tore.

Das könnte Sie auch interessieren: 206 Tage ohne ein Mannschaftstraining: Ein Rückblick auf den quälend langen Sport-Lockdown

Max Spielberger steht alleine ganz oben

Satte 29 Tore für die SG SV Haiming/SV Wacker Burghausen II gingen auf Max Spielberger (rechts).

Auch wenn die Anzahl der absolvierten Spiele stark unterschiedlich war, so sticht beim Blick auf die Top-Goalgetter der wichtigsten heimischen Fußball-Ligen auf Kreisebene Inn/Salzach doch eines ins Auge: An die 29 Treffer von Max Spielberger (SG Haiming/Wacker Burghausen II) in der A-Klasse 4 kommt keiner heran.

Über eine „2“ als „Vorwahl“, also mindestens 20 Treffer im bisherigen Saisonverlauf, dürfen sich jedoch auch sieben weitere Offensivleute von den Kreis- bis zu den A-Klassen freuen, die in ihrer Liga die Torschützenliste anführen.

Lesen Sie auch: Die Einteilung für die Fußball-Verbandsligen steht – Mitte Juli soll es losgehen (Plus-Artikel ovb-online.de)

Zwei Spieler von einem Verein an der Spitze

Jeweils 22 Mal geknipst hatten Lukas Maierbacher (ASV Rott/Kreisklasse 2) und Thomas Bichlmeier (FC Mühldorf/Kreisklasse 3). Je 21 „Buden“ hat das Top-Duo der Kreisklasse 1, Omer Jahic und Sanel Sehric auf dem Konto, wobei allein schon die Tatsache, dass beide in einer Mannschaft (FC Bosna i Hercegovina Rosenheim) stürmen, eine absolute Rarität darstellt. Mit jeweils 20 Toren kann sich auch die Ausbeute von Torben Gartzen (SV Westerndorf/Kreisliga 1), des Ex-Traunsteiners Florian Griesbeck (TSV Übersee/A-Klasse 2) und von Nico Ernst (TuS Kienberg) absolut sehen lassen. Auf Platz eins ihrer Staffel thronen auch Daniel Larisch vom SV Linde Tacherting (Kreisklasse 4), Matthias Bareuther (SV Albaching) und Lukas Höller (WSC Bayerisch Gmain), denen jedoch – wie einigen anderen Top-Torjägern – durchaus noch ernsthafte Verfolger im Nacken sitzen.

Torben Gartzen (SV Westerndorf) führte mit 20 Treffern die Torjägerliste der Kreisligen an.

Jeweils 28 Einschüsse ist der Top-Wert in den B- und C-Klassen, den Gazmend Spahiu (FC Iliria Rosenheim) und Marijo Sokic (Tus Großkarolinenfeld II) erreichten. Vier weitere B- und zwei weitere C-Klassen-Goalgetter kommen auf 20 oder mehr Treffer. Die besten Goalgetter der einzelnen Ligen in der abgebrochenen Saison 2019/21:

21 Tore: Pablo Pigl (FC Pipinsried).

20 Tore: Steffen Krautschneider (FC Pipinsried).

19 Tore: Michael Bachhuber (FC Deisenhofen).

16 Tore: Philipp Herrmann (FC Ingolstadt 04 II), Thomas Stowasser (SSV Jahn Regensburg II).

13 Tore: Thomas Rudolph (TSV Schwabmünchen).

12 Tore: Robin Ungerath (TSV Wasserburg).

11 Tore: Marco Finster (FC Deisenhofen).

10 Tore: Armin Rausch (TSV Kottern).

Landesliga Südost

13 Tore: Marko Dukic (SB Rosenheim).

12 Tore: Martin Stefcak (FC Töging)/jetzt SK Odeva Lipany, Nasrullah Mirza (FC Unterföhring), Andre Gasteiger (TSV Eintracht Karlsfeld).

11 Tore: Timo Pagler (TSV Kastl), Peter Schmöller (Kirchheimer SC), Maximilian Stapf (TSV Grünwald).

10 Tore: Sebastian Hager (SV Erlbach), Andreas Faber (FC Unterföhring), Martin Schön ((TSV Eintracht Karlsfeld).

Bezirksliga Ost

16 Tore: Stefan de Prato (SpVgg 1906 Haidhausen).

11 Tore: Timo Portenkirchner (SV Saaldorf), Daniel Leitz (ESV Freilassing/jetzt SV Bürmoos).

9 Tore: Gerhard Thalmaier (TSV Dorfen), Stefan Lechner (SC Baldham-Vaterstetten).

8 Tore: Matthias Vital, Felix Wieser (beide SG Reichertsheim-Ramsau/Gars), Aaron Stillfried (TSV Bad Endorf), Robert Söltl (FC Aschheim), Charly Kunze (SV Bruckmühl), Felix Füchsl (VfB Forstinning), Stefan Huber (FC Aschheim), Roman Krumpholz (SC Baldham-Vaterstetten).

Kreisliga 1

20 Tore: Torben Gartzen (SV Westerndorf).

16 Tore: Julian Boddeutsch (TuS Prien).

14 Tore: Michael Gruber (TuS Raubling), Matthias Huber (SV Ostermünchen).

13 Tore: Franz-Xaver Pelz (ASV Au).

12 Tore: Simon Hilger (SV Söllhuben).

11 Tore: Michael Altmann (SV Vogtareuth), Fabian Troffer (TuS Bad Aibling).

10 Tore: Kazim Gökce (ASV Großholzhausen).

Kreisliga 2

15 Tore: Stefan Mauerkirchner (TSV Siegsdorf), Fabian Zeidler (SC Inzell).

11 Tore: Sebastian Leitmeier (TSV Altenmarkt).

10 Tore: Marcus Schauberger (TSV Peterskirchen), Nico Kastenhuber (SG Tüßling/Teising), Stefan Eisenreich (FC Hammerau).

9 Tore: Bastian Berger, Stefan Hametner, Julian Kneißl (alle TSV Reischach), Andreas Kamml (TSV Waging), Thomas Krautenbacher (SV Kay), Felix Maaßen (TSV Siegsdorf), Daniel Maier (SG Schönau), Andreas Unterhuber (SV Mehring).

Kreisklasse 1

21 Tore: Omer Jahic, Sanel Sehric (beide FC Bosna i Hercegovina Rosenheim).

19 Tore: Florian Hofmann (SV Tattenhausen).

15 Tore: Simon Marold (SV Schloßberg).

10 Tore: Thomas Masberg (SV Tattenhausen), Josef Wittmann (SV Schechen).

Kreisklasse 2

22 Tore: Lukas Maierbacher (ASV Rott).

17 Tore: Philipp Linner (SpVgg Pittenhart), Peter Linner (SV Söchtenau-Krottenmühl).

11 Tore: Gerald Dobler, Alexander Thusbaß (beide TV Obing), Johannes Linhuber (SV Amerang).

10 Tore: Johannes Dichtler (FC Maitenbeth).

Kreisklasse 3

22 Tore: Thomas Bichlmeier (FC Mühldorf).

14 Tore: Daniel Kagerer (TSV Neuötting).

13 Tore: Josef Spermann (SG Perach/Winhöring).

12 Tore: Sascha Seehuber (TV Altötting).

11 Tore: Georg Reiter (TSV Neumarkt-St. Veit).

10 Tore: Thomas Deißenböck, Johannes Asanger (beide SV Aschau/Inn), Alexander Lang (TSV Neuötting).

Kreisklasse 4

12 Tore: Daniel Larisch (SV Linde Tacherting).

11 Tore: Fabian Motz (FC Bischofswiesen), Stefan Plößl (SC Anger).

10 Tore: Michael Mayer, Andreas Nitzinger (beide SC Anger), Matthias Zahnbrecher (DJK Otting).

9 Tore: Albert Buxmann (TSV Tittmoning), Peter Enzinger (SV Oberteisendorf), Tobias Frisch (SC Vachendorf).

A-Klassen

29 Tore: Max Spielberger (SG SV Haiming/SV Wacker Burghausen II).

20 Tore: Nico Ernst (TuS Kienberg), Florian Griesbeck (TSV Übersee).

19 Tore: Lukas Höller (WSC Bayerisch Gmain).

18 Tore: Simon Eisl (DJK Weildorf), Andreas Schnappinger (TSV Petting).

17 Tore: Matthias Bareuther (SV Albaching), Manuel Pavlovic (WSV Samerberg), Stefan Reiter (WSV Aschau).

16 Tore: Maximilian Ruhlegger (FC Ramsau).

15 Tore: Markus Abel (TuS Engelsberg), Luca Wagner (TSV Wasserburg II).

14 Tore: Markus Dengl (SV Prutting), Tobias Werner (SV Weidenbach), Christian Zenz (SG Chieming/Grabenstätt).

B-Klassen

28 Tore: Gazmend Spahiu (FC Iliria Rosenheim)

24 Tore: Deniz Sözer (TSV Feichten).

22 Tore: Michael Hirsch (FC Bischofswiesen II).

21 Tore: Burhan Karababa (SK Waldkraiburg).

20 Tore: Jan Hintermeier (SV Unterwössen).

19 Tore: Christian Wörndl (TSV Rohrdorf-Thansau).

17 Tore: Moritz Liebl (FC Reit im Winkl)

16 Tore: Niko Kovac (FC Traunreut).

15 Tore: Nesat Jasarevic (SV Westerndorf II).

C-Klassen

28 Tore: Marijo Sokic (TuS Großkarolinenfeld II).

22 Tore: Thomas Hazelwood (SC Pullach 03), Eltaf Rahmat (ASV Grassau II).

19 Tore: Benjamin Asenbeck (SV Alzgern), Andreas Neumayr (SG Kirchweidach/Halsbach II).

17 Tore: Marcel Höhn (SC Anger II), Patrick Rötzer (TSV Traunwalchen II).

16 Tore: Marc Alpiger (SG Scheffau-Schellenberg).

15 Tore: Altin Gashi (TSV Haag), Peter Neuhauser (DJK Nußdorf), Robert Palmhöfer (TSV Aßling II), Souane Pape (Fortuna Rosenheim).

31 Tore: Sandra Funkenhauser ließ es krachen!

Auch die Spielzeit bei den Fußballerinnen wurde vorzeitig abgebrochen. Auch deshalb war in manchen Klassen die Torausbeute nicht gerade üppig. Ganz anders dagegen in der Bezirksliga, wo 24 Treffer von Sandra Urich nicht einmal für den Titel der Torschützenkönigin gereicht haben: Die Krone holte sich nämlich Sandra Funkenhauser vom TSV Aßling ab, die satte 31 Treffer markierte. In der höchsten Liga mit Inn/Salzach-Beteiligung, der Bayernliga, war Lena Grabmeier vom TuS Bad Aibling mit sieben Treffern erfolgreichste heimische Torschützin.

Bayernliga

13 Tore: Sabrina Putz (FC Ruderting).

11 Tore: Franziska Höllrigl (FC Ruderting).

10 Tore: Anita Wimmer (SV Frauenbiburg).

9 Tore: Hanna Maier (FC Ruderting).

8 Tore: Anja Riebesecker (SV Frauenbiburg).

7 Tore: Yvonne Dengscherz (SV Frauenbiburg), Lena Grabmeier (TuS Bad Aibling), Lisa Semmler (FC Ingolstadt 04 II).

Bezirksoberliga

18 Tore: Bettina Graf (FC Stern München II).

14 Tore: Annika Doppler (TSV Murnau).

13 Tore: Franziska Fischer (TSV Murnau).

12 Tore: Marina Aglassinger (SV Saaldorf).

10 Tore: Elena Knollhuber (TSV Eiselfing), Jennifer Pirkl (TSV Neuried).

Bezirksliga

31 Tore: Sandra Funkenhauser (TSV Aßling).

24 Tore: Sandra Urich (TV Altötting).

15 Tore: Julia John (FC Langengeisling).

10 Tore: Alexandra Kaufmann (TV Altötting), Corinna Pöhlmann (SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf).

Kreisliga

9 Tore: Paulina Baumüller (DJK Nußdorf).

7 Tore: Mirjeta Ramizi )SG Polling/Mühldorf), Tamara Schunko (SG FFC 07 Bad Aibling/Kolbermoor/Hohenthann).

Kreisklasse

14 Tore: Anna Schild (SV Kay).

13 Tore: Lisa Maier (TSV Altenmarkt).

11 Tore: Julia Nieder (TSV Altenmarkt).

10 Tore: Jennifer Gruber (SG Feldkirchen/Vagen), Sophia Hasenknopf (SV Neukirchen), Nina Lorenz (SG Jettenbach/Gars).

A-Klasse

18 Tore: Katrin Neuberger (SV Oberbergkirchen).

13 Tore: Maria Weinzierl (FC Kirchweidach).

11 Tore: Maria Lanzinger (TSV Peterskirchen).

10 Tore: Nadine Schörgnhofer (DJK Otting II).

Kommentare