Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aus der Jugend von Hannover 96

Löwen sichern sich nächsten Neuzugang: Kobylanski kommt aus Braunschweig

Die Münchner Löwen haben Martin Kobylanski von Eintracht Braunschweig verpflichtet.
+
Die Münchner Löwen haben Martin Kobylanski von Eintracht Braunschweig verpflichtet.

Der 28-jährige offensive Mittelfeldspieler Martin Kobylanski wird ab der Saison 2022/23 das Trikot des TSV 1860 München tragen. Der gebürtige Berliner war zuletzt bei Eintracht Braunschweig unter Vertrag. Über die Vertragsmodalitäten vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

München - Kobylanski begann in der Jugend von Hannover 96 und spielte später lange Jahre im Nachwuchsbereich von Energie Cottbus. Parallel war er für die Junioren-Nationalteams Polens am Ball, absolvierte aber auch insgesamt fünf Spiele für die deutsche U16- und U18-Nationalmannschaft.

Seit 2019 in Braunschweig

2012 schloss sich Martin Kobylanski dem SV Werder Bremen an. Dort spielte er zunächst für die zweite Mannschaft, später absolvierte er acht Bundesliga-Spiele für die Norddeutschen. In dieser Zeit erhielt Kobylanski auch die Einladung für die polnische U21, für die er sechs Spiele absolvierte. Nach der Station an der Weser spielte der Löwen-Neuzugang bei Union Berlin, Lechia Gdansk und Preußen Münster ehe er im Sommer 2019 zu Eintracht Braunschweig wechselte, wo er unter anderem mit Marcel Bär zusammenspielte. In 220 Spielen in den höchsten drei deutschen Spielklassen erzielte Martin Kobylanski 55 Treffer und bereitete 36 Treffer vor.

„Ein wichtiger Baustein für eine Weiterentwicklung“

Günther Gorenzel: „Die Verpflichtung von Martin ist ein wichtiger Baustein für eine Weiterentwicklung in unserem Offensivspiel, denn er bringt nicht nur bei offensiven Standardsituationen eine hohe individuelle Qualität mit, welche in gewissen Situationen den Unterschied ausmachen kann. Mit seiner Erfahrung auch in höherklassigen Ligen wird er unserem Team guttun, um unsere Ziele gemeinschaftlich zu verwirklichen.“

„Der TSV 1860 München ist eine der interessantesten Adressen im deutschen Fußball“ sagt Martin Kobylanski. „Ich freue mich sehr auf den Verein, die Stadt und natürlich die Fans. Ich werde im Löwen-Trikot mein Bestes geben um meinen Teil dazu beizutragen, die gesteckten Ziele zu erreichen.“

PM TSV 1860 München