Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

JFG Sempt Erding - SB DJK Rosenheim U19 3:2

Dämpfer im Aufstiegsrennen für SBR A-Junioren

Nicht zu fassen: So viele Chancen und die U19 des SBR verliert doch in Erding.
+
Nicht zu fassen: So viele Chancen und die U19 des SBR verliert doch in Erding.

Erding - Einen herben Dämpfer im Aufstiegsrennen musste die Marlog-Elf am Samstag in Erding hinnehmen. Bei der JFG Sempt Erding setzte es eine überraschende Niederlage. Damit ist Milbertshofen in der Tabelle der Bezirksoberliga vorübergehend an den Rosenheimern vorbeigezogen. Die haben aber noch ein Spiel in der Hinterhand.

Obwohl Togola bereits nach zwei Minuten auf ideale Vorbereitung von Niedermaier und Kern zum 0:1 traf, übertraf sich die Offensivabteilung des Tabellenführers anschließend an Fahrlässigkeit hoch drei. Reihenweise wurden die besten Einschussmöglichkeiten durch Lallinger, Puskar Togola völlig unkonzentriert vergeben.

Darüber hinaus war die Eigensinnigkeit vor des Gegners Tor fast nicht mehr zu überbieten und es wurde Lallinger ein Foulelfmeter in der 27.Minute untersagt. Als den Gästen in der 43. Minute ein fataler Fehlpass auf der rechten Abwehrseite unterlief, nutzte dies Kaan Cay zum 1:1 Pausenstand aus.

Rosenheimer lassen eine Chance nach der anderen aus

Auch im zweiten Durchgang vergaben Lallinger, Togola und Aksel haarsträubend eine Möglichkeit nach der anderen, und so gingen die abstiegsbedrohten Erdinger nach einer Ecke durch Markus Aaron Ianos mit 2:1 in Führung. Als Lallinger mit schönen Diagonalpass Togola auf die Reise schickte, und der Schiedsrichter seinen Linienrichter überstimmte und nicht auf Abseits entschied, markierte Togola in der 63. Minute das 2:2. Wütende Proteste sowie Beleidigungen der Erdinger Trainerbank auch in Richtung SBR Trainer waren die Folge, und das Spiel konnte erst nach minutenlanger Unterbrechung fortgeführt werden.

Service:

zur Tabelle

die Spielstatistik

Konnte Keeper Janscheck nach 75 Minuten seine Mannschaft mit sensationellem Reflex noch vor einem Rückstand bewahren, war er in der 79. Minute ohne Chance, als Clifford Decker völlig alleinstehend zum umjubelten Siegtreffer einschoss. Leider fand der Spitzenreiter in den verbliebenen Minuten keinerlei Mittel mehr, zumindest einen Punkt mitzunehmen.

Milbertshofen zieht vorbei

Da anscheinend alle Warnungen des Trainerduos Marlog/Pohn nicht gehört wurden, und Konkurrent TSV Milbertshofen nun die SBR U19 zunächst einmal als Tabellenführer ablöste, allerdings bereits ein Spiel mehr absolviert hat, wird es nun zum Charaktertest der Mannschaft kommen, ob man die bisher starke Saison mit Aufstieg doch noch krönen kann.

Zurückschlagen können die Grün-Weißen bereits am Freitagabend im Nachholspiel und Inn/Salzach-Duell beim FC Mühldorf (18:30 Uhr).

Aufstellung SB DJK Rosenheim:

Janschek Christian, Biegel Maximilian, Petzold Frederik, Baumgartner Simon, Karavil Ender (ab 56. Candogan Aksel), Kapsner Simon (ab 68. Ender Karavil), Lallinger Alexander, Puskar Nesib, Kern Maximilian (ab 18. Michael Gruber), Togola Sundiata, Josef Niedermaier

Tore:

0:1 (2.) Sundiata Togola

1:1 (43.) Kaan Cay (Erding)

2:1 (57.) Markus Aaron Ianos (Erding)

2:2 (63.) Sundiata Togola

3:2 (79.) Clifford Decker (Erding)

_

Pressemitteilung SB DJK Rosenheim