SV Waldeck Obermenzing - SB DJK Rosenheim U19 2:3

Mit Moral zum 'dreckigen' Sieg

+
Die U19 des SBR festigte in München-Obermenzing ihre Tabellenführung in der Bezirksoberliga.

München - Ein sogenannter „dreckiger Sieg“ gelang der U19 des SB Rosenheim am Samstagnachmittag im Westen Münchens beim SV Waldeck Obermenzing. Die Jungs vom Sportbund festigten damit vor dem Spitzenspiel am kommenden Wochenende gegen Verfolger Milbertshofen (13:00 Uhr) ihre Tabellenführung in der Bezirksoberliga.

Nach tollem Pass von Ender Karavil stand Alex Lallinger bereits in der 8. Minute goldrichtig und schob den Ball zu frühen 1:0 Führung in die Maschen.

Mit zunehmender Dauer übernahmen allerdings die Gastgeber immer mehr die Initiative, und Rosenheims Keeper Jesse Pohl (der für die kranken bzw. angeschlagenen Keeper Jantscheck und Leppert einsprang) , musste sich mehrmals auszeichnen um den Ausgleich zu verhindern.

Service:

In der 37. Minute war auch er geschlagen, als Philipp Kaiser einen Kopfball nach einer Ecke unhaltbar zum 1:1 einköpfte. Vier Minuten später setzte sich Markus Schwartz am rechten Flügel gekonnt durch, bediente Maxi Kern ideal, und dieser markierte die 2:1 Führung des Spitzenreiters. Leider hatte Maxi Biegel nur 60 Sekunden später Pech, als sein Gewaltschuss aus 16 Metern das Tor nur um Zentimeter verfehlte.

Als Jakob von Weitershausen acht Minuten nach dem Wechsel völlig allein gelassen vor dem Rosenheimer Tor auftauchte, ließ er Torhüter Pohl keine Chance und erzielte das 2:2.

Bei dem nun folgenden offenen Schlagabtausch rettete Waldecks Keeper stark gegen Kern und Lallinger, auf der anderen Seite musste Petzold einen Ball von der Linie kratzen und Torhüter Pohl war des Öfteren sicher auf dem Posten.

Ein Traumpass von Lallinger in die Schnittstelle der Viererkette nahm Ken auf, stürmte allein auf das Waldecker Tor zu, umkurvte den Torhüter der Gastgeber und schob den Ball zum Siegestreffer in der 79. Minute über die Linie. Fünf Minuten vor dem Ende scheiterte Kern allein vor dem Keeper, zwei Minuten später wurde der durchgebrochene Lallinger nur durch ein Foul gebremst, und der souverän leitende Referee Alexander Liebhart stellte Martin Altschäffl mit Rot vom Platz.

Ohne die verletzten Gruber, Puskar, Eder, Togola sowie den früh verletzt ausgeschiedenen Kapsner zeigte der Tabellenführer eine enorme Moral und besonders der von den U17-Junioren aushelfende Josi Cia stach besonders durch Einsatz und Laufbereitschaft hervor.

Nun hoffen die Marlog Jungs, dass nicht nur zum Pokalhalbfinale am Mittwoch gegen den Landesligisten SV Planegg-Krailling viele Zuschauer die Mannschaft unterstützen - auch am kommenden Samstag um 13.00 Uhr zum Spitzenspiel gegen den Zweiten und Verfolger TSV Milbertshofen benötigen die Nachwuchskicker des SBR tatkräftige Unterstützung, um den großen Ziel Aufstieg einen weiteren Schritt näher zu kommen!

Aufstellung SB DJK Rosenheim:

Pohl Jesse, Biegel Maximilian, Ofenmacher Thomas, Baumgartner Simon, Niedermaier Josef (ab 73. Stefan Drechsler), Karavil Ender, Josi Cia, Kern Maxi ( ab 89. Fatih Ermis), Lallinger Alexander , Kapsner Simon (ab 21. Candogan Aksel), Schwartz Markus (ab 59. Frederik Petzold)

Tore:

0:1 (8.) Lallinger Alex

1:1 (37.) Philipp Kaiser

1:2 (41.) Kern Max

2:2 (53.) Jakob von Weitershausen

2:3 (79.) Max Kern

_

Pressemitteilung SB DJK Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare