Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SVW in Illertissen vor schwerer Auswärtsaufgabe

Schwere Auswärtsaufgabe am Wochenende für den SVW. Beim entthronten Amateurmeister FV Illertissen hängen die Trauben hoch, auch wenn die Gastgeber zuletzt fünfmal in Serie keinen Sieg einfahren konnten.

Coach Uwe Wolf hat die Heimniederlage gegen den FC Ingolstadt II analysiert und die fehlende Entschlossenheit und Durchschlagskraft als entscheidende Faktoren für die Niederlage ausgemacht. Hier muss sich das Team wieder verbessern und im letzten Drittel mehr Mut und Risiko Richtung gegnerisches Tor zeigen. Aber wie wir Uwe Wolf kennen hat er hier sicher die richtigen Mittel im Laufe der Trainingswoche gefunden. Personell stehen fast alle Mann Gewehr bei Fuss. Einzig Philipp Knochner ist aufgrund seiner roten Karte aus dem Augsburgspiel noch in Illertissen gesperrt. Wieder mit dabei ist dagegen Uli Taffertshofer der seine Gelbsperre abgesessen hat. Um den Abstand zu den Relegations- bzw. Abstiegsplätzen zu halten wird es nötig sein in Illertissen zu punkten.

Bekannte Namen im FV-Kader

Beim FV Illertissen ist seit einigen Wochen zumindest von den Ergebnissen etwas der Wurm drin. Die Mannschaft spielt einen ansehnlichen Fussball, doch fehlen die nötigen Punkte. Seit fünf Spielen hat man nicht mehr gewonnen. Und doch steht man immer noch komfortabel mit 41 Punkten auf Platz 6 der Tabelle. Coach Holger Bachthaler, er startet im Juni seinen Fussball-Lehrer-Schein, steht seit 2012 auf der Kommandobrücke und leistet hervorragende Arbeit. Zweimal in Folge hat sich der FVI mit dem Titel Bayerischer Amateurmeister schmücken können und dadurch den Einzug in den DFB-Pokal geschafft. Im Kader des FVI findet man bekannte Namen. Mit Christian Essig (ehem. Heidenheim, Babelsberg), Sebastian Enderle (ehem. VfB II), Andreas Spann (ehem. Osnabrück) oder auch Sturmtalent Ardian Morina (VfB Jugend) sind hier überdurchschnittliche Regionalligaspieler am Werk. Außerdem ist mit Marc Hämmerle auch ein Ex-Wackerianer im Team, der regelmäßig zu den besten Torschützen zählt.

Anpfiff der Begegnung ist am Samstag um 14 Uhr im Vöhlin-Stadion in Illertissen.

Quelle: wacker1930.de

Kommentare