Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Junglöwen beißen gegen Buchbach zu: Pleite an der Grünwalder Straße

Buchbach Co-Trainer Walter Werner sah überlegene Junglöwen
+
Buchbach Co-Trainer Walter Werner sah überlegene Junglöwen

Der TSV Buchbach musste am Samstag auf dem Kunstrasen an der Grünwalder Straße im dritten Vorbereitungsspiel seine zweite Testspielniederlage hinnehmen. Gegen den Liga-Konkurrenten TSV 1860 München II unterlag die Mannschaft von Anton Bobenstetter und Walter Werner knapp.

Der TSV Buchbach musste am Samstag auf dem Kunstrasen an der Grünwalder Straße im dritten Vorbereitungsspiel seine zweite Testspielniederlage hinnehmen. Gegen den Liga-Konkurrenten TSV 1860 München II unterlag die Mannschaft von Anton Bobenstetter und Walter Werner mit 1:2.

„In der ersten Halbzeit haben wir kaum Möglichkeiten der Sechziger zugelassen und konnten die Partie offen halten. Nach der Pause wurde dann der Druck zu groß“, resümierte Bobenstetter, der neben dem erkrankten Christian Brucia auf Mijo Stijepic und Stefan Denk (beide Rückenprobleme) verzichten musste. Den Führungstreffer für die Buchbacher erzielte in der 31. Minute Maxi Hellinger nach schöner Vorarbeit von Stefan Alschinger, nach dem Wechsel war es der eingewechselte Robert Glatzel der in der 72. und in der 81. Minute die beiden Löwen-Treffer erzielte. Bobenstetter: „Wir haben gegen läuferisch und spielerisch überlegene Sechziger die Partie mit viel Einsatz und Moral lange offen gehalten, am Ende war der Sieg der Löwen aber verdient.“ Besonders auffällig bei den Gastgebern war der ehemalige Buchbacher Jugendspieler Richard Neudecker.

TSV Buchbach: Maus (46. Wolf) - Grübl, Maxi Hain, Hingerl (46. Löffler), Motz - Hannes Hain (46. Petrovic), Knauer, Hamberger - Hellinger (46. Auerweck), Breu (46. Bauer), Alschinger (46. Scott). Trainer: Bobenstetter/Werner

Tore: 0:1 Hellinger (31.), 1:1 Glatzel (72.), 2:1 Glatzel (81.).

Kommentare