Kirchanschöring zieht an Töging vorbei

SVK feiert Heimsieg, Töging unterliegt Dachau

Der SV Kirchanschöring hat den Patzer des FC Töging genutzt und ist auf den zweiten Platz in der Landesliga Südost geklettert. Die Mannschaft von Patrick Mölzl siegte vor heimischem Publikum gegen den SC Kirchheim mit 2:0 und bleibt dem Spitzenreiter aus Hallbergmoos weiter mit drei Punkten Rückstand auf den Fersen.

Sebastian Leitmeier avancierte mit einem Doppelpack (63., 89.) zum Mann des Tages und hält Kirchanschöring damit weiter in der Erfolgsspur.

Töging gibt Führung aus der Hand

Diese hat der FC Töging mit einer bitteren 1:3-Heimniederlage gegen den ASV Dachau verlassen. Bereits am Freitagabend verlor das Team von Mario Reichenberger und rutscht damit in der Tabelle vom zweiten auf den vierten Platz ab.

Das Spiel begann aus Sicht des FCT denkbar ungünstig. Bereits nach neun Minuten wurde Torhüter Welder de Souza Lima mit einer Roten Karte des Feldes verwiesen, dennoch gingen die Hausherren wenige Minuten später durch Bernhard Waldher (16.) in Führung.

Dachau nutzte fortan die Überzahl eiskalt aus und schlug durch Dominik Betz (24.) und Stephan Hagleitner (40.) zurück. Benjamin Hoffmann war es eine knappe Viertelstunde vor dem Spielende vorbehalten, die Partie zu Gunsten der Gäste zu entscheiden.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare