Kolbermoor darf weiter hoffen!

Kolbermoor darf weiterhin vom Aufstieg träumen!

Das Team von Jochen Reil übersteht die erste Relegationsrunde per Last-Minute-Treffer

Nach dem 0:1 im Hinspiel war die Ausgangslage der Reil-Mannen für das Rückspiel am heutigen Sonntagnachmittag nicht die aller beste. Kolbermoor musste in Jetzendorf gewinnen um weiterhin vom Aufstieg in die Landesliga träumen zu dürfen. 

Last-Minute-Treffer durch Tobias Hotter

Bis zur 89. Spielminute sah es danach aus, als könne der SV Kolbermoor den 1:0 Rückstand aus dem Hinspiel nicht mehr wetmachen, doch dann wurde die Mannschaft von Trainer Jochen Reil doch noch für ihren Einsatz belohnt. Abwehrspieler Tobias Hotter erzielte den wichtigen Treffer zum 1:0 und schoss seine Mannschaft dadurch in die Verlängerung. 

Der Last-Minute-Treffer spielte den Gästen aus Kolbermoor natürlich in die Karten. Der Gegner aus Jetzendorf war sichtlich geschockt und konnte die Niederlage letzendlich nicht mehr abwenden. Kolbermoor drängte gleich zu Beginn der Verlängerung auf das 2:0 und war nun moralisch und spielerisch klar im Vorteil. In der 97. Spielminute war es schließlich soweit. Der zuvor eingewechselte Armin Parstorfer erzielte den wichtigen Treffer zum 2:0 und sorgte dadurch für die Vorentscheidung. Kolbermoor-Coach Jochen Reil bewies somit ein glückliches Händchen und darf weiterhin vom Aufstieg in die Landesliga träumen.

Kolbermoor trifft auf Kirchheim

Der SV DJK Kolbermoor zieht somit vedientermaßen in dier zweite Relegationsrunde ein und trifft dort auf den Top-Favoriten der Vierergruppe, den SC Kircheim. Dieser siegte auswärts mit 3:2 in Gilching und sicherte sich mit einem 1:1-Unentschieden zu Hause den Einzug in die zweite Runde.  Das Hinspiel findet am Mittwoch, den 3. Juni um 18:30 Uhr, in Kolbermoor statt, das Rückspiel am 7. Juni um 16 Uhr in Kirchheim.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare