Kreisliga-Thriller geht weiter

+
Auch Sebastian Holzfurtner (ASV Au) muss weiter zittern

Auch der vorletzte Spieltag in der Kreisliga 1 brachte keine endgültige Entscheidung im Aufstiegskampf.

Die Kreisliga 1 bietet weiter an Maß an Hochspannung, das wohl jeden Fußball-Fan begeistert. Auch vor dem letzten Spieltag ist der Kampf um den Aufstieg noch in vollem Gange.

Der Tabellenführer aus Amerang siegte souverän mit 3:0 in Buchbach, der direkte Verfolger aus Reichertsheim behielt im Heimspiel gegen Nußdorf die Oberhand und auch der dritte Aufstiegsaspirant, der ASV Au zeigte sich mit einem 2:1 über Ostermünchen nervenstark (hier gibts alle Ergebnisse im Überblick).

Es droht der Rechenschieber

Während sich Ostermünchen damit endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet hat, müssen Amerang, Reichertsheim und Au bis zum letzten Spieltag zittern. Dabei hat Amerang mit 55 Punkten den Relegationsplatz sicher, braucht aber vor dem abschließenden Heimspiel gegen Oberndorf noch einen Punkt zum direkten Aufstieg. Dicht dahinter lauert Reichertsheim (53), das nach Bad Endorf reisen muss.

Die geringsten Chancen hat Au, das zwar beim Tabellenletzten TürkSpor Rosenheim spielt, aber schon drei Punkte Rückstand auf den ersten Platz hat.

In der Kreisliga zählt bei Punktgleichheit der direkte Vergleich. Denn hat Amerang gegen beide Verfolger gewonnen, daher hat der SV den Relegationsplatz auf jeden Fall in der Tasche. Reichertsheim hat zwar in Au mit 1:3 verloren, aber durch ein 2:0 vor eigenem Publikum den direkten Vergleich gegen den Tabellendritten für sich entschieden (Direkt zur Tabelle).

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare