Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

60 lebt noch

Ein kräftiges Lebenszeichen gab die Sechziger U14 beim FC Ismaning ab und nahm drei wichtige Punkte mit nach Rosenheim. Dabei begann das Spiel alles andere als vielversprechend. Ismaning ging bereits nach sechs Minuten in Führung. Vorausgegangen war ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld. Bis zum Wechsel waren noch einige brenzlige Situationen zu überstehen. Doch Keeper Kiano Löhr hielt seinen Kasten sauber. Gleich nach dem Wechsel schlugen die Rothosen dann zurück. Andi Winkler besorgte den Ausgleich, was natürlich gleich mehr Sicherheit in die Aktionen brachte. Den vielumjubelten Siegtreffer erzielte dann drei Minuten vor dem Ende Christian Heinl mit einem sehenswerten Freistoßtreffer aus etwa 20 Metern. (fin)

Kommentare