Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SBR lässt sich den Sieg nehmen

Die dritte Heimniederlage in Folge setzte es für den SB/DJK Rosenheim in der Fußball-Bayernliga Süd. Gegen den FC Affing unterlagen die Sportbündler mit 1:2 und mussten dabei beide Gegentreffer durch Kopfbälle hinnehmen. Die Güttler-Truppe hatte die erste Chance, danach übernahm Affing das Kommando – das erste Tor markierte aber der SBR durch Johannes Zottl nach schöner Vorarbeit von Franz Eyrainer.  Es war einer der wenigen Angriffe, den die Sportbündler konsequent zu Ende spielten. Darum ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass die Rufe nach einer Verstärkung für die Offensive im SBR-Umfeld noch lauter werden. Noch vor der Pause gelang Affing durch Michael Panknin der Ausgleich. Nach dem Wechsel erzielte Alexander Thiel die Führung für die Gäste, bei der SBR-Keeper Vockensperger den Ball eigentlich schon sicher hatte, ihm die Kugel letztendlich aber noch durch die Hände rutschte. Mit Fortdauer des Spiels ließ Affing mehrere gute Kontermöglichkeiten aus. Diesen Umstand konnten die Hausherren aber nicht nutzen, die ebenfalls ihre Chancen hatten, ohne die verletzten Matthias Poschauko und Franz Eyrainer fehlte dem erneut stark verjüngten SBR-Team aber die Durchschlagskraft in der Offensive. (bok/neu)

Kommentare