Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hilger macht den Unterschied

Einen wichtigen Sieg landete der SV Söllhuben im Spiel gegen den TSV Breitbrunn. Nach 13 Minuten gingen die Hausherren in Führung: Christoph Obermaier versenkte den Ball nach einer Flanke im eignen Netz. Söllhuben schaltete nach der Führung aber nicht zurück, sondern setzte die Gäste weiter unter Druck. Breitbrunn hatte im ersten Durchgang nur eine Chance, doch Schmidbauers Lupfer war kein Problem für Langzauner. Im zweiten Durchgang begannen dann die Simon-Hilger-Festspiele: In der 55. Minute war er nach einem Torhüterfehler zur Stelle und drückte den Ball über die Linie. Nur vier Minuten später stand Hilger nach einer Purrainer-Flanke genau richtig und schob lässig ein. Breitbrunn gelang in der 66. Minute der Anschlusstreffer, als Daniel Seer ein Missverstädnis in der SVS-Hintermannschaft eiskalt ausnutzte. Für die Entscheidung sorgte dann erneut der überragende Simon Hilger: In der 90. Minute verlängerte er einen Obermayer-Freistoß mit dem Kopf in die Maschen. (hil/ste)

Kommentare