Torreiches Unentschieden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Über mangelnden Torerfolg konnten sich die Zuschauer der Partie zwischen dem SC Anger und Bischofswiesen nicht beklagen. Immerhin sechs Stück bekamen die Fans der Mannschaften zu sehen. Die Hausherren legten einen wahren Blitzstart hin. Gerade einmal eine Minute war gespielt, als Michi Noppinger einen langen Pass durch die Mitte von Christian Höglauer erlief und das Spielgerät flach ins kurze Eck schob. Die Antwort der Gäste folgte eine Viertelstunde später. Der Schiedsrichter sah ein Handspiel eines SC-Verteidigers und entschied sofort auf Strafstoß. Diese Gelegenheit ließ sich Sebastian Vorberg natürlich nicht nehmen und verwandelte eiskalt zum 1:1. Fünf Minuten später drehte Bischofswiesen dann sogar vorerst die Partie: Felix Tschischke nahm aus 20 Metern Maß und hatte das Glück, dass sich Keeper Helmut Häusl bei der Flugkurve des Balles verschätzte. Der zwischenzeitlich Ausgleich zum 2:2 fiel nur fünf Minuten später, als Stefan Plössl nach einem langen Pass von Fuchs im ersten Versuch noch am Torwart scheiterte, den Nachschuss aber verwandeln konnte. Florian Koch war es, der seine Farben nach einem schönen Doppelpass-Spiel von Maier und Noppinger in Führung brachte und das Leder eiskalt unter die Latte nagelte. Den Schlusspunkt und somit den 3:3-Entstand markierte Michael Hirsch, der nach einem Abschlag erfolgreich spekulierte und dadurch nur noch ins lange Eck schieben musste. (bok/sca)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare