Jäger erlegt Mühldorf

Der TSV Bad Endorf kann wieder feiern: Gegen einen schwachen FC Mühldorf siegten die Hausherren verdient mit 5:1. Matchwinner war Xaver Jäger, der dem FC gleich vier Tore einschenkte. Die Auswärtsmannschaft war es aber, die in der torreichen Begegnung den ersten Treffer erzielte. Nach einem Freistoß stand Daniel Kölbl goldrichtig und drückte den Ball über die Linie. Doch dann legte der TSV richtig los. Nach einer Ecke von Garhammer köpfte Xaver Jäger in das Tor der Mühldorfer (19.). Nur fünf Minuten später der nächste Treffer vom TSV-Stürmer: Überlegt schob er in das linke untere Eck ein. Der Goalgetter setzte seine Galavorstellung im zweiten Spielabschnitt fort. In der 56. Minute markierte er seinen dritten Treffer - die Vorentscheidung. Der FC Mühldorf leistete kaum noch Gegenwehr, es spielte allein der TSV. Nach 72 Minuten durfte dann auch noch Endorfs Tobias Aicher ran, er lief alleine auf das FC-Tor zu und erzielte das 4:1. In der 77. Minute fungierte Aicher als Vorbereiter, er bediente den bärenstarken Xaver Jäger, welcher sich zum vierten Mal an diesem Tage in die Torschützenliste eintrug. Kurz vor Schluss sah Aicher, dass Mühldorfs Torwart Reichl zu weit vor dem Kasten stand. Sein Fernschuss verfehlte den Kasten nur um Zentimeter. Der TSV siegt verdient, der FC Mühldorf spielt gegen den Abstieg. (mbö/tsv)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare