Holzkirchen nur Remis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TuS Holzkirchen ist im Heimspiel gegen den 1. FC 1911 Passau nicht über ein 2:2 hinausgekommen und konnte so den Patzer der Aufstiegskonkurrenz aus Waldkirchen nicht nutzen. Die Passauer hielten dabei von Anfang an gut mit und agierten mindestens auf Augenhöhe. So sprang auch die erste Chance für die Gäste heraus. Nach einem Holzkirchner Abwehrfehler kam ein Passauer frei vor Zeisel zum Schuss, dieser klärte den Ball jedoch zur Ecke. Die Heimelf kam nach einer Standardsituation zu ihrer ersten Gelegenheit. In Anschluss an eine Ecke segelte der Ball an der Latte des Passauer Gehäuses. In der 24. Spielminute dann allerdings der Schock für den TuS. Stephan Kinateder erzielte nach schöner Kombination über außen den Passauer Führungstreffer. Auch in der Folgephase konnte Holzkirchen spielerisch kaum einmal Akzente setzen. Viel zu unkonzentriert und ungenau agierten der Favorit. So ging es mit dem 1:0 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Holzkirchner dann entschlossener aus der Kabine. Logische Konsequenz war der Ausgleichstreffer durch Lars Doppler, der ebenfalls per Freistoß, traf. Wenig später fiel dann aber der erneute Führungstreffer für Passau. Wieder war es ein Freistoß den diesmal Samberger in die Maschen drosch. Holzkirchen zeigte aber Moral und konnte durch Sean Ertens Nachschuss ausgleichen. Fünf Minuten später kassierte Pilik bei den Gastgebern die Gelb-Rote Karte. Holzkirchen verlegte sich nun auf Ergebnissicherung, sodass es beim letztendlich gerechtem Remis blieb. (bre/hol)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare