Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nächste Lorant-Pleite - Eber-Coup in Kolbermoor

Auch in Amerang gab es für Werner Lorant und den TSV Waging nichts zu holen
+
Auch in Amerang gab es für Werner Lorant und den TSV Waging nichts zu holen

Freilassing mit wichtigem Punktgewinn

Am 25. Spieltag in der Bezirksliga Ost ist dem TSV Ebersberg eine dicke Überraschung und gleichzeitig ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelungen. Die Eber siegten durch ein spätes Tor von Konrad Vogelsinger (87.) mit 1:0 (0:0) beim Tabellenzweiten aus Kolbermoor.

Nach dem Sieg des SB Chiemgau Traunstein über Kastl beträgt der Kolbermoorer Rückstand auf die Tabellenspitze jetzt vier Punkte, Ebersberg hingegen hat die direkte Abstiegszone verlassen. Zwar werden die Grün-Weißen noch auf dem Relegationsplatz geführt, nach dem angekündigten Rückzug des 1. FC Miesbach aus der Bezirksliga würde bei momentanem Stand der 13. Platz aber zum direkten Klassenerhalt ausreichen.

Lorant-Effekt verpufft

Zweites Spiel, zweite Pleite. Für Werner Lorant und den TSV Waging am See wurde der Ausflug zum bisherigen Schlusslicht aus Amerang zu einer echten Enttäuschung.

Lorants Seerosen mussten sich durch ein frühes Eigentor von Stefan Hinteregger dem jetzt vorletzten SVA mit 0:1 geschlagen geben und hinterließen dabei phasenweise keinen guten Eindruck. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt jetzt fünf Punkte, der Lorant-Effek scheint bei einer bisherigen Ausbeute von null Punkten und null Toren aus zwei Spielen bereits verpufft.

Baldham gewinnt Mittelfeld-Duell

Einen weiteren wichtigen Punkt erkämpfte sich der ESV Freilassing in Miesbach. Patrick Held brachte die Hausherren nach 21 Minuten in Führung, doch Albert Deiter machte mit seinem Ausgleich in der 67. Minute den ersten Miesbach-Sieg in 2015 zunichte.

Im Mittelfeld-Duell zwischen dem SC Baldham-Vaterstetten und dem TSV Dorfen behielten die Gastgeber die Oberhand. Zwar ging Dorfen nach einer knappen halben Stunde durch Cüneyt Pala in Führung, doch ein Doppelschlag von Fabian Kreissl (62., 71.) brachte den SCBV auf die Siegerstraße.

Kommentare